Schlagwort ‘PC-BSD‘

PC-BSD 8.1 Release

Nicht nur FreeBSD 8.1 erblickte just das Licht der Welt, auch PC-BSD tat es diesem mit Version 8.1 gleich. Von einer Distribution zu sprechen wäre jedoch verfehlt, da es in diesem Kontext schlicht nicht paßt. Geschmacksrichtung wäre da wohl die adäquatere Bezeichnung, denn schließlich ist es ein FreeBSD 8.1, angepaßt bzw. vorkonfiguriert für Desktop-Belange. Neben den Neuerungen die FreeBSD 8.1 schon mit sich bringt, bietet auch PC-BSD etliche Bugfixes, Verbesserungen beim Installer, aktualisierte Software usw.

Man gewinnt mit PC-BSD einen leichteren Einstieg in die BSD-Welt, darüber hinaus ist die Nutzung von ZFS, journaled FS, root-Verschlüsselung, GPT-Partionen etc. auch von Einsteigern durchführbar. Alles in allem ein beinahe «Rundum-sorglos-Paket», gemäß dem Motto «push it, don’t hype». Weitere Hilfen finden Einsteiger im PC-BSD-Wiki oder in dem vor kurzem erschienenen Buch The Definitive Guide to PC-BSD von Dru Lavigne.

Erhältlich als Torrent bzw. auf den üblichen Mirrors für AMD64, i386, als USB oder ISO-Image.

, , , , , , , , , , ,

Area51, FreeBSD … wtf?

Die Area51 findet sich dort und was diese en detail darstellt erfährt man in der Wikipedia. BSD oder in diesem Fall FreeBSD ist ein alternatives Betriebssystem, genauer gesagt ein freies UNIX-Derivat. Was aber haben die Area51 und FreeBSD gemein? Nun ob dort *BSD zum Einsatz kommt, kann wohl keiner mit Sicherheit sagen. Auch wenn es der sonstige hochkarätige Einsatz bei Firmen/Organisationen wie Juniper, Cisco, ISC et al. sicherlich nahe legt, ganz zu schweigen von der Förderung durch die DARPA1.

Aber hier geht es kaum verschwörungstechnisch zu, vielmehr bezeichnet Area51 nur den hideout der KDE4-Ports-Commiter. Dort testet man wie beim großen Vorbild neue Technologien, bevor diese auf die User losgelassen werden. Anlaß zu dieser News ist der von PC-BSD unterstütze Umzug von einem privaten Server mit schwacher Anbindung hin zu prof. Gefilden. … many thanks to Kris Moore and Josh Paetzel at PC-BSD for hosting our new repo, it’s much appreciated! Dem kann ich nur beipflichten, großartig was Kris und seine Mannen da beisteuern :-)

via miwi

Bild: beetlebum

  1. u.a. TrustedBSD, … []

, , , , , , , ,

BSD UNIX — NYCBSDCon 2008 Bilder

Matt Olander, ixsystems, PCBSD, creative commons

Bilder des NYCBSDCon findet man dort, dort und dort. Have phun

, , , ,

FreeBSD für den Desktop: PC-BSD 7.0.1

PC-BSD 7.0.1 steht bereit, entweder als Download oder als Online-Update für bestehende Installationen. Die bekannten Kinderkrankheiten sollten mit diesem Update ausgemerzt sein, darüber hinaus ist der Support für Flash 9 vorhanden — im Klartext bedeutet dies auch, daß wir hier ein rundum aktualisiertes FreeBSD stable schauen. Ansonsten findet man selbstredend die übliche Produktpflege, sprich neuer nVidia-Treiber oder auch KDE 4.1.2. etc. pp. — ein ausführliches Changelog findet sich dort. Wichtiges Schmankerl für einige, die AMD64-Version — Obacht jedoch, 64Bit-User müssen ohne nVidia-Treiber leben.

bereits bestückte Mirrors (DVD-Image/i386) u.a.:

Mirror1
Mirror2

ISO MD5 Sum: a2fc8328eb10c44c9b21e4a842b4987f

,

Kurzeindruck: PCBSD 7 — FreeBSD für den Desktop

Wer des Englischen mächtig kann sich mit einem recht positiven Review des just erschienenen PC-BSD 7 vergnügen. Man findet dieses indem man dem Link zu OSNews folgt. Als ich dieses testweise auf dem Schleppi installierte präsentierte sich mir eine recht ausgewogene Installation, alles war an seinem Platz und funktionierte auf der Centrino Plattform auch auf Anhieb, selbst das eigens gewirkte Theme kommt gefällig daher. Natürlich ist letzteres Geschmackssache. Die Installation per se geht locker von der Hand und sollte selbst Einsteiger nicht überfordern. Zwar kann man beispielsweise selbst Partionieren, muß es aber nicht tun — geht man händisch vor verbleibt dennoch alles grafisch ansprechend und übersichtlich. UFS mit Journaling ist wählbar, wenn auch im Betrieb ein wenig langsamer als UFS+Softupdates, darüber hinaus kann man auch die Verschlüsselung des SWAP-Speichers aktivieren.

User-Daten wie Name/Passwort werden noch abgefragt, Auto-Login ist anwählbar — zwar imho nicht der Bringer um die User mit ein wenig Sicherheit vertraut zu machen, aber in letzter Instanz macht es in puncto Sicherheit @home den Braten auch nicht fett. Partizipation an der BSD-Statistik ist möglich, als auch die Vorinstallation einiger Software wie Firefox, OpenOffice, Portstree, FreeBSD–Source usw. — man hat also auch hier noch die Wahl und bekommt die Platte nicht mit einer Vorauswahl zugeschmissen.

Weiterlesen: »Kurzeindruck: PCBSD 7 — FreeBSD für den Desktop«

,

FreeBSD für den Desktop: PC-BSD 7.0

Just hatte ich PC-BSD 7.0 beta 1 vorgestellt, gesellt sich auch schon das finale Relase des 7ers hinzu. Mit von der Partie ein aktuelles KDE 4.1.x, sowie der aktuelle Stand von FreeBSD 7 stable, welches in Bälde als 7.1 Release die Runde machen wird. Darüber hinaus findet man als Filesysteme UFS+Softupdates vor, UFS+Journal und Suns ZFS, teils auch neue und aktualisierte Treiber etc. Last not least ist die Installation mittels DVD, USB, Netzwerk möglich.

Download der DVD-ISO: Klick

PC-BSD selbst ist ein für den Desktop vorkonfiguriertes FreeBSD und blickt somit als freies UNIX-Derivat auf eine ebenso 30-jährige Geschichte zurück.

Update:

Nach gestrigem Server-Fallout klappts heute wunderbar und dieser Mirror dort geht gar recht flink zu Werke :-)


FreeBSD für den Desktop: PC-BSD 7 Beta 1

Klick für hohe Auflösung!

Es ist vielen wohl klar was ich in letzter Zeit von FreeBSD etc. halte, auch wenn ich es in letzter Instanz — sofern die Konstellation bis ins letzte Detail stimmt — immer noch für die adäquatere Lösung halte, wenn auch leider nicht überall praktikabel. Nun gut, da ich ein paar gute Bekannte bei PCBSD besitze, sei auch hier einmal mehr die Werbetrommel gerührt: PC-BSD 7 Beta 1 ist da. Das gute daran ist die Technik darin, die da wäre: FreeBSD 7 stable1 , KDE 4.1, ZFS(!) und natürlich rundum erneuerte Ports, sowie ein schickes Outfit. Mehr dort im Changelog, respektive den Release-Notes.

Ich denke heute präsentiert PC-BSD die bestmögliche Form des FreeBSD-Desktops. Das sich zudem Kris Moore für die Wine-Entwicklung stark macht, sowie auch Matt Olander für Adobes Flash repräsentiert dabei nur das Sahnehäubchen :-) FreeBSD 7.1 steht vor der Tür zusammen mit Suns DTrace und und und — we will see .…

Auf einem freien Rechner werde ich die Tage gewiß einmal obiges PC-BSD durchtesten, zudem soll mitte September die finale Version das Tageslicht erblicken.

Download (CD, DVD, USB, Network)

  1. somit ist auch SCHED_ULE per default aktiviert []

,

RSS-Feed abonnieren