Schlagwort ‘Pardon‘

Pardon, das Baby ist da

pardon_cover

Der eine oder andere Leser hat es vielleicht schon mitbekommen: Heute ist die einmalige Sonderauflage der Satirezeitschrift «Pardon» erschienen. Wolfram Weimer hat vor einiger Zeit die Namensrechte gekauft und fungiert als Herausgeber, schon im Inhaltsverzeichnis wird klar, dass er ein strenges Regiment geführt hat. Die Chefredaktion übernahmen Daniel Häuser und Peter «Bulo Böhling, die schon mit dem People-Magazin «Clap» Feinsinn, Unsinn, Hintersinn schaffen. Ich empfand es als große Ehre, als ich vor drei Monaten gefragt wurde, ob ich nicht auch einen Text beisteuern möchte. Ohne lange zu überlegen habe ich mich unter die Knute von Weimer, Häuser und Böhling begeben.

Weiterlesen: »Pardon, das Baby ist da«

, , , , , , , ,

Pardon, es kommt Etwas auf Euch zu

pardon_cover

Der eine oder andere Leser wird es schon mitbekommen haben: am 06.Dezember erscheint eine einmalige Neuauflage der Satirezeitschrift «Pardon». Als Chefredakteure wurden Peter «Bulo» Böhling und Daniel Häuser vom wunderbaren Magazin «Clap» gewonnen. Warum ich das schreibe? Nun, Gerüchten zufolge haben sich Bulo und Daniel in meinen Rechner gehackt, Texte gestohlen, wobei einer in der «Pardon» erscheinen soll. Bulo und Daniel behaupten nun allerdings Gegenteiliges, es sei freiwillig geschehen. Wer allerdings liest, dass sie Wolfram Weimer in den Keller gesperrt haben, gleichzeitig behaupten, dieser würde zum Lachen nicht in den Keller gehen, der entdeckt Widersprüche. Skandal! Ich werde die Geschichte weiter beobachten und Euch über die Ermittlungen auf dem Laufen halten.

Update: Der Spiegel veröffentlicht die «Pardon-Logs» und leakt die Thematik meines Artikels. Ich spüre den Kontrollverlust!

Meedia: Pardon-Macher über das Comeback der Satire-Zeitschrift
«Qualität nicht an Zahl der Klagen messen»

W&V: Interview
«Pardon nimmt sich Typen vor, mit denen man nicht rechnet»

Spiegel: Wiederbelebte «Pardon«
Barbie im Toaster

Meedia: Heftkritik zum Comeback des Satire-Magazins
Pardon: zu viel Feinsinn, zu wenig Unsinn

Horizont: «Pardon» im HORIZONT-Check:
Vom Unsinn unpolitischen Feinsinns

taz: Chefredakteure von „Pardon“ über Humor
Satire muss ein bisschen wehtun

SZ: Neuauflage von «Pardon«
Vom Teufelchen geritten

kress: «Pardon» im kress-Check:
Das Teufelchen könnte teuflischer sein

off the record
Der Nikolaus hat ein neues PARDON an den Kiosk gebracht!

Das Deutschlandradio im Gespräch mit Wolfram Weimer (Mp3)

pro — Christliches Medienmagazin
Pardon, Gott hat Humor

Bild: Pardon

, , , ,


RSS-Feed abonnieren