Schlagwort ‘Mozilla‘

Mozilla in der Abmahnfalle

mozilla_newsletter

Newsletter sind in der Regel eine Seuche und nichts weiter als Spam — egal ob sie nun von Web.de, GMX oder auch Web-2.0-Diensten wie beispielsweise Xing verschickt werden. Gerade wurde ich über Facebook auf den neuen Newsletter von Mozilla aufmerksam. Ich habe mich gerne angemeldet. Überrascht war ich aber über die Tatsache, dass dies nicht über das Opt-in-Verfahren geschieht. Vielleicht kann jemand Mozilla den dringenden Rat geben, auf Opt-in umzustellen. Gerade in Deutschland sind Abmahnanwälte eine Seuche und werden sich auf solche Angebote stürzen. Das wissen wir nicht erst seit GvG.

Spam: GvG droht Bundeskanzler
Bundesgerichtshof stärkt Opt-in-Regelung für E-Mail-Marketing

, , , , , , ,

Firefox 4

 

Ich wollte es nur noch einmal erwähnen: Firefox 4 ist nun endlich gelandet. Chris schrieb kürzlich dazu einiges, ansonsten gibt es dazu wohl nicht mehr viel zu sagen, außer: fasten your seatbelts and start your engines 😀

 

Bild: Firefox, Mozilla

, , , ,

Firefox 4 und FreeBSD

Firefox 4 ist in aller Munde und für Windows bzw. Linux findet man auch entsprechende Pakete online. Anders schaut es hierbei bei FreeBSD aus, wer da die Vorzüge der vierten Version genießen möchte, der muß selbst Hand anlegen. Zumindest wenn man ein 64Bit System sein eigen nennt, kann man auf ein vorkompiliertes Paket zurückgreifen, dieses findet man auf bsdforen.de. Ein pkg_add name_des_pakets.tbz installiert dieses dann bzw. verweist auf fehlende Abhängigkeiten, die dann noch zuvor installiert werden müssen.

An alle anderen richtet sich diese Anleitung, wobei die Erstellung keine Hexerei ist, man muß nur den Port herunterladen, ein make install initiieren und ein wenig warten. Voraussetzung ist ein installiertes FreeBSD Betriebssystem mit X und devel/subversion.

Als erstes installiert man subversion, entweder indem man in das entsprechende Verzeichnis navigiert und mittels make install den Bau startet oder seitens portmaster devel/subversion. Nach der Installation von subversion lädt man den Port herunter  svn co https://trillian.chruetertee.ch/svn/freebsd-gecko/branches/experimental/www/firefox/ wechselt in das Verzeichnis von firefox, startet mittels make install den Bau des Ports und kann im Prinzip beim darauffolgenden Dialog alles auf default belassen. In der Zwischenzeit dürfte ein Tee, sowie eine Zeitung sicherlich die dahinschwindende Zeit gepflegt überbrücken.

 

Zusammenfassung (Befehle als root ausgeführt):

cd /usr/ports/devel/subversion && make install clean

cd /usr/ports/www

svn co https://trillian.chruetertee.ch/svn/freebsd-gecko/branches/experimental/www/firefox/

cd firefox-devel && make install clean

 

 

 

 

Bild: F!XMBR, Quellen: Foxkeh und FreeBSD

, , , , , , , , , , ,

Instantbird – ein (neuer) Instant Messenger

instantbird_01

Gestern bin ich bei Golem das erste Mal über Instantbird gestolpert. Ich habe mich weitestgehend aus den Chats der Welt zurückgezogen – F!XMBR, lallus.net, Identi.ca, Facebook und Co. sind mehr als genug. Der Tag müsste 40 Stunden haben, der Mensch keinen Schlaf benötigen – und wenn man dann noch Geld wie Heu hätte, aber ich schweife ab. 😀 Miranda, Pidgin und einige andere Clients sind mir durchaus ein Begriff, aber gefallen tun sie mir nicht wirklich, so dass sich eine Installation nie lange auf meiner Festplatte gehalten hat. Zuletzt war Psi im Einsatz – um per Xmpp (Jabber) ein wenig zu chatten. Doch auch Psi hat sich mit den letzten Updates eher verschlechtert als verbessert. Gestern habe ich dann Instantbird installiert. Und was soll ich sagen – er gefällt.

Weiterlesen: »Instantbird – ein (neuer) Instant Messenger«

, , , , , ,

RSS-Feed abonnieren