Schlagwort ‘Manifest‘

slow media

Eines vorweg, ich hege eine rechte Aversion gegenüber Manifesten jedweder Couleur. Dieses hier, besagtes Slow Media Manifest, hat es mir jedoch angetan. Was man dort liest, inkl. dem zugehörigen Weblog, sind nicht die üblichen Ansammlungen irgendwelcher im dunklen Kämmerlein ersonnener Dogmen, schulmeisterhaft vorgetragen, nein dort schaut man eingehende Empfehlungen, die zum Verweilen und Nachdenken animieren. Mitunter mehr Augenöffner, denn Gedanken revolutionärer Natur.

Weiterlesen: »slow media«

, , , , , , , ,

Würste, Manifeste …

bulo - curry

via Bulo — der Meister vom Clap-Club

😀

, , , , , , , , , , ,

ein Manifest, ein Manifest

Zugegeben ich schreibe mich so manches mal ein wenig in Rage, so ein klein wenig zumindest. Gestern beispielsweise war so ein Tag, wenn die selbsterklärte Crème de la Crème der Netcitizens, aka Werber und Journalisten, sich wieder einmal aufmacht für alle die Stimme zu ergreifen, die eben nicht bei drei unterm Tisch sind.

Gestern las ich es noch: vor 10 Jahren, ja da wäre solch ein Manifest der Hit per se gewesen. Heute aber? Heute aber zuckt man mit den Schultern, es ist inzwischen usus sich mit derlei Dingen zu profilieren, der Sturm im Wasserglas wird jedoch nur ob der Initiatoren angeregt, von denen einige schon in diesem Mikrokosmos Bloggosphäre den einen oder anderen Fauxpas landeten. Erwähnenswert wären da Vodafail, Adical und auch ein wenig Glanz und Gloria seitens des online Tagesspiegels.

Weiterlesen: »ein Manifest, ein Manifest«

, , , , , , , , , , , , ,

Hurra, wir haben ein Internet Manifest

Mit einem Manifest erklärt man sich, gibt seine Absichten preis, aus dem Munde der Initiatoren wirkt das jedoch ob vielerlei Gründe oftmals mehr als zynisch. Dieses Internet Manifest nun wurde von Leuten ersonnen mit denen sich der Rest dieses Internets im Prinzip gar nichts assoziiert wissen möchte bzw. denen diese Leute teils völlig unbekannt sind. Die Berliner Lobby hat zwar viele willfährige Follower, doch recht wenige Freunde bzw. Kontakte in diese Szene, die abermals herhalten muß für biedere Absichten. Kauf mich … ist der gemeinsame Nenner jener, Kauf mich … auch hier Aufhänger und gemeinsam erklärtes Ziel.

Weiterlesen: »Hurra, wir haben ein Internet Manifest«

, , , , , , , , , , , ,

RSS-Feed abonnieren