Schlagwort ‘Konvent für Deutschland‘

Konvent für Deutschland — Ein Altherrenclub überlebt sich selbst

KonventMan kann schon fast Mitleid haben mit den neoliberalen Vordenkern des Konvents für Deutschland. Niemals hätte man damit rechnen können, dass die neoliberale Idee vor dem Konvent für Deutschland zu Grabe getragen wird. Doch die Weltwirtschaftskrise frisst selbst seine besten Kinder. 1997 begann alles — mit der Berliner Ruck-Rede des damaligen Bundespräsidenten Roman Herzog. Es war der Aufgalopp für eine neoliberale Idee, die quer über den ganzen Globus getragen wurde. Über ein Jahrzehnt später ist die Welt — unser Land — tiefer gespalten als jemals zuvor. Reich bleibt reich, arm bleibt arm — die Politik hat sich völlig von den Bürgerinnen und Bürgern entfremdet. Während es auch positive Ausnahmen gibt, wie zum Beispiel Heiner Geissler oder Norbert Blüm, denen man Altersweisheit attestieren muss, findet man diese Einsicht im Konvent für Deutschland nicht. Noch immer werden dort Reformen propagiert. Ein Roman Herzog wird dadurch zu einer Persiflage seiner selbst.

Weiterlesen: »Konvent für Deutschland — Ein Altherrenclub überlebt sich selbst«

, , , ,

RSS-Feed abonnieren