Schlagwort ‘KDE‘

PC-BSD 8.0 Hubble Edition erschienen

PC-BSD 8.0 ist just erschienen und nutzt die robuste Basis des bekannten UNIX-Derivats FreeBSD. Mit von der Partie: KDE 4.3.5, FreeBSD 8.0-RELEASE-P2, ein Installer der die Installation von PC-BSD als auch FreeBSD ermöglicht, 64 Bit nVidia-Treiber etc., en detail findet man alles weitere in den Release-Notes. Den Download findet man dort, vorhanden sind DVD-Image, USB-Image und CD-Image.

Have phun :-)

, , , , , , , , , , , , ,

PC-BSD 8.0 Beta ist da

PC-BSD 8.0, das für den Desktop vorbereitete FreeBSD, nähert sich mit Riesenschritten der Vollendung. Ging man im alten Jahr noch dem Test diverser Alpha-Versionen nach, so leutete man mit dem Advent des neuen Jahres die erste Beta-Version ein. Qualität hat bei *BSD ihren Preis, auf gut Deutsch: gut Ding will Weile haben. Neben der heute beinahe schon obligatorischen 64BIT-Variante, findet man ebenso ein aktuelles KDE 4.3.4 vor, einen nVidia-Treiber für 32BIT als auch 64BIT, Adobe Flash 10, einen rundum erneuertes Installationsprogramm (ZFS, GELI-Verschlüsselung), Life-Preserver (Backup via rsync+ssh), Ports Console (Bau von Ports in einer Jail), viele Verbesserungen im Detail, sowie die stabile und fortschrittliche Basis eines UNIX-Derivats der Marke FreeBSD 8.

Um etwaige Probleme zu melden bzw. um auch Mitteilungen positiver Natur loszuwerden, kann man sich zum einen des Forums bedienen oder direkt eine Mail an die Testing-Mailingliste senden. Den knapp 4GB großen Download findet man in Form eines DVD– u. USB-Images auf diversen Spiegeln vor, ebenso auch eine kleinere CD-Variante.

, , , , , , , , , , , , , ,

PC-BSD 7.1 — Galileo Edition

PCBSD

Ein aktuelles FreeBSD stable, KDE 4.2.2, Flash 9 in Firefox integriert, 3D Desktop, Xorg 7.4 etc. pp. — muß man mehr erwähnen? Ich glaube nicht, zwischenzeitlich reifte auch PBI weiter heran und bietet neben den gewohnten Ports eine weitere Möglichkeit einfach Programme auf dem Desktop zu installieren. PCBSD bietet die von einem BSD gewohnte Qualität, nur eben mundgerecht zubereitet für den Desktop-User.

, , , , , , , , , ,

FreeBSD: PCBSD, KDE, Releases, Betas …

Viel ist in Bewegung im Moment: PC-BSD1 eilt auf das nächste Release 7.1 zu und präsentiert sich schon mal mit einem ersten Release-Candidate, FreeBSD selbst will es ebenfalls wissen und steuert mit der ersten Beta ein baldiges Release der Version 7.2 an. Qualität selbst im Stable-Zweig, die man anderswo nicht einmal bei Releases zu finden hofft. Den Fahrplan für letzteres findet sich an der üblichen Stelle.

Ansonsten wäre da noch die Produktpflege zu erwähnen, KDE 4.2.2 ist just erschienen und ist dank unermüdlichen Freiwilligen wie miwi auch schon in den Ports eingetroffen. Apropos Ports, über 20.000 von diesen darf man nun feiern — keine xx doppelt gezählten Pakete für diverse Architekturen oder Komplementierung des Systems per se, nein über 20.000 Päkchen zusätzlicher Software. Ca. 163 davon im Moment broken, aber das legt sich wieder.

Last not least wäre da noch BSDroid zu nennen, ein Entwicklungsframework für Googles Android auf BSD-Basis. Denn wenn schon libc und große Teile des Userlands BSD entstammen, warum nicht auch gleich unter jenem entwickeln? 😉

Viel Spaß :-)

Bild: beetlebum

  1. mitunter inzwischen der einzige FreeBSD-Ableger, welcher dem Desktop-User helfend unter die Arme greift []

, , , , , , , , , ,

mehr BSD

Mehr NetBSD und zwar exklusiv für den 15-Minuten-Desktop, mehr KDE 4.x und zwar exklusiv für FreeBSD gefördert von Kris und seinen Mannen (PCBSD), mehr Eyecandy und usability für FreeBSD, mehr Handbuch für Entwickler und last not least mehr Server für den Root, Axel sucht selbigen auf FreeBSD-Basis. More to come … 😀

, , , , , , , , , , ,

FreeBSD: KDE 4.2 in den Ports angelangt

The KDE FreeBSD team is proud to announce the release of KDE 4.2.0 for FreeBSD. Die komplette Ankündigung kann man bei miwi nachlesen. Nachdem das Release von KDE 4.x zuvor völlig falsch nach außen kommuziert wurde1, visiert KDE 4.1 und insbesondere das just erschienene KDE 4.2 die breite Masse an. Der Support für FreeBSD 6.x wurde übrigens wie angekündigt fallen gelassen. Have phun und Dank an miwi sowie alle anderen Mitarbeiter, Tester et al. :-)

  1. Klientel war der experimentierfreudige User — Dank einiger unbelehrbarer übereifriger Fanboys sowie diverser Medien []

, , , , , , ,

FreeBSD: Tester für KDE 4.2 gesucht

The KDE FreeBSD team is happy to announce the first public Call for Testing for KDE 4.2. Over the past weeks we have focused on the complex and very time consuming task to get KDE 4.2 running. Ich denke ich muß miwi nicht in allen Details wiederholen, Details diesbezüglich kann man bei ihm nachlesen.

Wichtig jedoch ist der Test per se bzw. das viel und ausgiebig getestet wird. Viele nutzen wie schon desöfteren erwähnt KDE 4.x, äußerst wenige jedoch sind bereit den Test-Parcours zu beschreiten. Doch finden sich wiederum viele derjenigen ein die Kritik zum Besten geben. So liebe User funktioniert Opensource nicht, die Erwartungshaltung ohne Mitarbeit ist einfach nur asozial. Und Mitarbeit kann selbst die profane Rückmeldung sein wie es denn nun läuft.

Also angepackt und mitgemacht — Opensource lebt von der Mitarbeit und zeigt mittels dieser seine qualitativen Stärken :-)

, , , , , ,

kein KDE 4.x für FreeBSD 6.x

A lot of you want to have the latest KDE4 in the ports tree, but we haven’t had much success getting people to help. Last year when we called for help, not many responded. If you want us to release new versions in a timely manner, please pitch in and help. So miwi auf seinem Blog. Und dem ist auch nicht viel hinzuzufügen, zwei Maintainer reißen sich auf gut Deutsch den Arsch auf, um KDE 4.x für FreeBSD bereitzustellen — kaum einer jedoch sieht sich genötigt auf irgendeine Art und Weise zu helfen. Bei etwaigen Problemen jedoch oder Forderungen sind die üblichen Verdächtigen nicht fern und melden sich lauthals zu Wort.

Das nun KDE 4.x für FreeBSD 6.x nicht portiert wird hat abseits von obigem Grund — fehlender manpower auch techn. Gründe. Davon abgesehen wäre dieses Anliegen aber auch absurd, wird doch die 6er-Reihe hauptsächlich noch auf Servern eingesetzt, während der Desktop-User mehr zur 7er-Reihe tendiert. Also alles im grünen Bereich und Danke an miwi & Co für die großartige Leistung :-)

, , , , , , ,

FreeBSD: KDE 4.1.3

Laut Martin ist KDE 4.1.3 bereit zum Test, wer mag findet dort die Instruktionen. Ruhe kehrt jedoch keine ein, in Kürze beginnt die Arbeit and KDE 4.2 und QT4.5 — auf gutes Gelingen. Apropos Ruhe, vor einiger Zeit rief Martin zu Spenden auf, völlig ausgebrannt, reif für die Insel. Tauschen wir die Insel mit Alaska und es paßt, inzwischen gar die angestrebte Summe — Glückwunsch Martin :-)

,

FreeBSD: Tester gesucht für KDE 4.1.2

Die Änderungen zu KDE 4.1.2 findet man dort und wer also nun fleißig den early adopter mimen möchte oder einfach helfen möchte beim Test schaut sich bei miwi die entsprechenden Hinweise an. Von nichts kommt nichts bei FOSS, wer etwas nutzt sollte gelegentlich auch helfend unter die Arme greifen beim freien System der Wahl — hier das freie UNIX-Derivat FreeBSD :-)

, ,

FreeBSD und KDE 4.1.1 update

Nicht viel braucht mehr bezüglich der FreeBSD-Ports-Commiter erwähnt zu werden, allererste Sahne die Arbeit. Und so ist es auch kaum verwunderlich das nur 2h nach dem Release von KDE 4.1.1 die entsprechenden Ports bereitstehen. Man hat da im Vorfeld einiges auf die Beine gestellt, um künftige Updates weitaus behänder, aber dennoch akkurat vollziehen zu können. Wie man sieht mit Erfolg und ich berichte gerne auch über solche Kleinigkeiten, da all die fleißigen Helferlein innerhalb der FOSS-Community oft viel zu wenig gewürdigt werden :-)

via miwi

, ,

RSS-Feed abonnieren