Schlagwort ‘Kampf der Welten‘

Vor 70 Jahren begann der Kampf der Welten

Kampf der WeltenDiesen Erfolg hätte sich Orson Welles wohl nie träumen lassen. Vor genau 70 Jahren wurde das Buch H. G. Wells’ von ihm und dem Mercury Theatre als Hörspiel in Form in einer fiktiven Reportage inszeniert. CBS strahlte das mittlerweile wohl bekannteste E-Book der Welt einen Tag vor Halloween aus — der Handlungsort wurde von England nach New Jersey in den USA verlegt. Der Legende zufolge sollen viele Menschen an einen tatsächlichen Angriff Außerirdischer geglaubt haben. Die Wikipedia:

Einige Beschreibungen einer landesweiten Massenpanik sind jedoch mit Vorsicht zu genießen. Die kommunikations– und literaturwissenschaftliche Forschungsliteratur, allen voran eine Feld-Untersuchung von Hadley Cantril aus dem Jahr 1940, stellen die allzu gerne geäußerte kopflose Hysterie in Frage. Vielmehr war Orson Welles mitten in einen Medienkrieg zwischen Rundfunkbetreibern und einem ihrer schwersten Konkurrenten, der „MC Carthy Show“, geraten; ein Bericht unterstellte Orson Welles sogar, für den Tod eines Menschen verantwortlich gewesen zu sein. Orson Welles und sein Drehbuchautor Howard Koch nutzten das Spektakel als Karrierechance, an Welles blieb aber in der Folgezeit immer der Makel eines Zauberlehrlings haften. Welles gab später zu Protokoll, er habe nicht mit dem Erfolg des Hörspiels gerechnet und daher den Bezug zu Halloween hergestellt, um wenigstens irgendwie aufzufallen.

Es folgte 1953 ein Film — über das Remake von Spielberg und Cruise legen wir besser den Mantel des Schweigens. Independence Day wird als Hommage an den Kampf der Welten angesehen, Mars Attacks! als satirische Adaption. Das kann man jeweils so sehen, muss man aber nicht.

Weiterlesen: »Vor 70 Jahren begann der Kampf der Welten«

, , ,

RSS-Feed abonnieren