Schlagwort ‘Jamaika‘

Sensation: F!XMBR wurde ein Offener Brief der Grünen an die deutsche Bevölkerung zugespielt

postkarte_gruen_schwarz_gelb

Sensation: F!XMBR ist ein Offener Brief der Grünen an die Bürgerinnen und Bürger der Bundesrepublik Deutschland zugespielt worden. Nach unseren Informationen und Recherchen soll das Schreiben noch im Laufe der Woche veröffentlicht werden. Claudia Roth und Cem Özdemir waren bislang nicht zu einer Stellungnahme bereit. Wir dokumentieren das Schreiben nachfolgend im Wortlaut.

Weiterlesen: »Sensation: F!XMBR wurde ein Offener Brief der Grünen an die deutsche Bevölkerung zugespielt«

, , , , , , , , ,

Die Wahlbetrüger von der Saar

gruene_schwarz_gelb_500

Erinnert sich noch Wer an Andrea Ypsilanti? Während sich die ehemalige Spitzenkandidaten und Vorsitzende der Hessen-SPD heute noch kaum auf die Straße trauen kann, geschieht heute im Saarland Ähnliches. Nur mit dem Unterschied, dass die gesamte Pressemeute den Protagonisten zujubeln wird. Die Grünen im Saarland werden am Nachmittag der so genannten Jamaika-Koalition zustimmen.

Weiterlesen: »Die Wahlbetrüger von der Saar«

, , , , ,

Die Troika tritt noch einmal an

Chris maltSie waren nie getrennt — zuletzt haben sie zusammen Kurt Beck vom Thron des SPD-Vorsitzenden gestürzt. Die Rede ist selbstverständlich vom neuen SPD-Chef Franz Müntefering, Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier — und natürlich Altkanzler Gerhard Schröder. Als Franz Müntefering die SPD von Kurt Beck übernommen hat, war diese am Boden. 24% bis 26% in den Umfragen — die SPD hatte ihren Status als Volkspartei verloren. Dann der Befreiungsschlag, der Putsch — sie konnten es besser als der Provinzfürst Kurt Beck, so war überall zu lesen. Zu was dies alles geführt hat, sehen wir heute: Die Partei liegt bei den Demoskopen immer noch bei 24% bis 26%. Was für ein Erfolg. Nun soll sich als letzte Trumpfkarte des Herrn Steinmeier Gerhard Schröder aktiv in den Wahlkampf einmischen. Wenn ich das lese, bin ich fast versucht, Wahlkampf für Schwarz-Gelb zu machen. Zumal Kurt Beck nur mit den Trümmern arbeiten musste, die seine Vorgänger, die dann seine Nachfolger wurden, hinterlassen haben.

Weiterlesen: »Die Troika tritt noch einmal an«

, , , , , , , , , ,

Hosen runter, Jamaika ist das Ziel

Kohle von der GALWir machen es in jeder Stellung mit Jedem. Während dieser Ausspruch früher auf die FDP zutraf, findet man heute in diesem Wahlspruch die Grünen wieder. Guido Westerwelle und seine Mannen mögen für viele Dinge einstehen, die ich verachte. Dass sie aber je nach Großwetterlage von Koalitionsbett zu Koalitionsbett springen, ist heutzutage nicht mehr zu erkennen. Nach dem Putsch gegen Helmut Schmidt und der Meinung der Öffentlichkeit, die machen es mit Jeden, hat die FDP dazugelernt. Zumindest in diesem Punkt. Guido Westerwelle selbst zum Beispiel hat 2005 eine Ampel rigoros abgelehnt. Weitere 4 Jahre Opposition sollten es stattdessen sein. Anders heute die Grünen. Mit der Koalition hier in Hamburg, mit der von Beust-CDU hatten sie schon ihre Unschuld verloren — als Linksaußen-Verband der eigenen Partei bekannt, hatte ich es bis dato für unmöglich gehalten, dass diese Partei die Nachfolgepartei von Ronald B. Schill wird. Ich hatte mich geirrt — und nachdem ich 16 Jahre lang Stammwähler einer anderen Partei war, bin ich froh, mich in der Wahlkabine als Alternative nicht für die GAL entschieden zu haben. Die Grüne Alternative Liste war und ist eben doch keine Alternative. Mein Gefühl hat mir Recht gegeben.

Weiterlesen: »Hosen runter, Jamaika ist das Ziel«

, , , ,

RSS-Feed abonnieren