Schlagwort ‘Inx‘

INX 1.0 — no X

Ich habe ja schon viele Systeme gesehen: freie, unfreie, erweiterbare, eingeschränkte, qualitative, schrottige etc. pp. Daneben auch noch Systeme für Server, Desktops usw. Mit freien Systemen kann man so ziemlich alles anstellen was das Herz begehrt — begrenzend ist meist nur die eigene Fantasie. Das dachte man sich auch wohl bei INX und was auf den ersten Blick wie eine profane Server-Distro erscheinen mag, ist beim genaueren Betrachten ein System für den Konsolero :-) INX is not X, der Name sagt es also … ohne X. Es basiert auf Ubuntu und kommt ausschließlich für die Arbeit in der Konsole gestählt daher.

Eine LiveCD die auch als Lernumgebung wirken möchte, quasi im Trockendock den Freischwimmer mimen ohne tatsächlich beim Gang in die Untiefen eines unixoiden Systems verlustig zu gehen. Prima Idee imho. Dank fehlendem X kommt man mit knapp 180Mb aus, darüber hinaus finden sich auf der Seite neben den obligatorischen Screenshots auch einige Screencasts. Das Ziel dieser LiveCD ist es denn Einsteiger an die Konsole heranzuführen und nicht mittels gewirkter arkaner UNIX-Magie abzustrecken.

Sollte man mal probiert haben …


RSS-Feed abonnieren