Schlagwort ‘Humanistische Union‘

mach mir mal den Wahlkämpfer

Daß es hier auf unserer Publikation einstweilen recht politisch zugeht dürfte kein Geheimnis darstellen, ebenso wenig der Umstand eines gewissen Bekanntheitsgrades in einigen Gefilden des Netzes. Politisch orientieren wir uns in der Regel an der Aktion, üben gelegentlich Kritik, indem wir Gesagtes bzw. Gewirktes im politischen Alltag aufschlüsseln und auch kommentieren. Darüber hinaus findet sich hier nichts, sprich kein Wahlkampf, keine wirkliche Empfehlung für diese oder jene Partei. Das alles hat auch seine Gründe …

Politisch aktiv ist meinereiner seit ungefähr dem 16./17. Lebensjahr, ich mache auch keinen Hehl daraus, daß man mich äußerst links verorten kann. Zufällig meiner Meinung nach, für mich zählen Dinge wie Menschlichkeit etc. pp. ohne jedwede Kompromisse und dies alles wird eben traditionsgemäß vom linken Spektrum abgedeckt. Auch wenn einige meinen heutzutage den linken Habitus aufbrechen zu können, so a la linke Neoliberaleich bin sozial, weiß aber auch wie man Leute abzockt. Derartiges korrespondiert nicht wirklich und somit kann ich gut damit leben, bezeichnet man mich denn als links. Da bin ich wirklich stolz drauf.

Weiterlesen: »mach mir mal den Wahlkämpfer«

, , , , , , , , , , , ,

Grundrechtereport 2009

Der neue Grundrechtereport 20091 ist just erschienen und wie immer zeigt dieser eines: es steht nicht gut um diese unsere Rechte in Deutschland. Mehr noch, das Internet ist sicherlich exemplarisch zu sehen für viele andere Mißstände in diesem Land, dennoch macht es nur einen Iota bei der ganzen Problematik aus. Man könnte im Angesicht der Vehemenz mit der dieses Netz verteidigt wird — was durchaus gleichbedeutend mit anderen Problematiken legitim ist, glauben die alleinige Problematik zu schauen — dem ist aber definitiv nicht so. Es gibt mehr da draußen für das es sich zu kämpfen lohnt, redet man denn von Demokratie und Freiheit. Kämpfe ich für Freiheit, kämpfe ich nicht für mein Präferenzen, sondern für ein freiheitliches Miteinander.

Mehr zum Grundrechtereport 2009 findet man bei der Humanistischen Union, Mitglieder erhalten diesen kostenlos, alle anderen müssen diesen käuflich für knapp 10€ erwerben.

  1. Ein Projekt der Humanistischen Union, der Gustav Heinemann-Initiative, des Komitees für Grundrechte und Demokratie, des Bundesarbeitskreises Kritischer Juragruppen, von Pro Asyl, des Republikanischen Anwältinnen– und Anwältevereins, der Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen, der Internationalen Liga für Menschenrechte und der Neuen Richtervereinigung []

, , , , , , , , , , ,

RSS-Feed abonnieren