Schlagwort ‘Hillary Clinton‘

Mr. President

Das offizielle Foto des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika ist gestern vorgestellt worden. Zum ersten Mal kam dabei eine Digitalkamera zum Einsatz.


Change.gov

Und wer das Foto nicht mag, geht natürlich bei flickr auf Bildersuche – Creative Commons macht es möglich. Wer also seine Artikel bebildern will, kann – gerade bei amerikanischen Politikern – auf mehrere Quellen zurückgreifen. In Deutschland wartet die Abmahnung, in Amerika weiß man nicht, welches Bild man nehmen soll. Naja, zumindest eines habe ich mit Barack Obama gemein: Mit unseren Ohren könnten wir die Hauptrolle im nächsten Batman-Film mimen. :D

Weiterlesen: »Mr. President«

, , , , , , , , , ,

This is your victory

Mit dieser Rede fing alles an, Hillary hatte nicht den Hauch einer Chance, selbst Deutschland hat er bereits erobert — nun ist er am Ziel angekommen:

Hier das Transcript der Rede.

Weiterlesen: »This is your victory«

, ,

Die Hillary…

Hillary Clinton

… hat ja nun aufgegeben und Barack Obama wird nun endlich zum offiziellen Kandidaten der Demokraten gekürt. Das wurde auch langsam Zeit — nun muss man gemeinsam gegen John McCain und den Bonus der Republikaner kämpfen, sonst wird der nächste Präsident eben John McCain heißen. Dass Barack Obama der Mann für das Herz ist, ein politisches Jahrhunderttalent, wie ich die Tage gelesen habe, hatte ich bereits erwähnt. Dass Hillary Clinton in den Debatten, gerade in den wichtigen Feldern, Renten– und Gesundheitspolitik einen weitaus kompetenteren Eindruck gemacht hat, ist auch kein Geheimnis. Doch sie widersprach als Frau eines ehemaligen Präsidenten allem, was die USA so dringend benötigen, was die Menschen dort am meisten wollen — den Wandel. Sie hat Barack Obama unterschätzt, der Junge aus Illinois wurde selbst nach seinem ersten Sieg in Iowa noch belächelt — dies hat sie nun teuer bezahlt. Die haushohe Favoritin der Demokratin ist über sich selbst gestolpert– sie hatte es allein in der Hand und sie hat es vermasselt. Doch wahre Größe zeigt sich in der Niederlage. Während die meisten Kandidaten den Rückzug in einer 5-Minuten-Ansprache im Fernsehen bekannt geben, feiert Hillary Clinton mit ihren Fans. Und es ist bezeichnend, dass Hillary Clinton die beste Rede hält, die ich jemals von ihr gehört habe, in der sie ihren Rückzug verkündet und Barack Obama gratuliert und ihre ganze Unterstützung zusagt. Eine wahrlich präsidiale Rede, grandios — nur kommt diese zu spät. THX Senator Clinton. Und nein — Vize, das ist nun wirklich nichts für sie, das sollten sie sich verkneifen, beide, Barack Obama wie auch Hillary Clinton.

Weiterlesen: »Die Hillary…«

, , ,

Super Tuesday

Super Tuesday

Auch wenn ich ein politisch interessierter Mensch bin, maße ich mir nicht an, die Vorwahlen in den USA großartig zu bewerten — da ich den Wahlkampf der Kandidaten nur oberflächlich in den deutschen Medien verfolgt habe. Laut der hiesigen Journaille läuft es angeblich darauf hinaus, dass die Amerikaner die Wahl zwischen Afroamerikaner und Frau treffen, der Republikaner McCain wird nur am Rande erwähnt, er hat aufgrund des Wirkens seines Parteifreundes George W. Bush angeblich keine Chance. Ich würde da rein vom Gefühl her die Konservativen, die Neocons nicht unterschätzen, erst recht nicht, da es sich um einen Kriegshelden handelt — und die genießen beim Amerikanischen Kriegsstamm großes Ansehen. Der Spiegelfechter kommt zu dem Schluss, dass Barack Obama wohl das kleinere übel ist — und nimmt sich in einem anderen Artikel den Manchurian Candidate vor. McCain, Clinton oder Obama — einer dieser Personen wird maßgeblich die Weltpolitik in den nächsten Jahren bestimmen. Bei der Macht, die insbesondere nach 9/11 dem Präsidenten der USA zugefallen ist, kann man schon ein klein wenig Angst bekommen… Dank an den Spiegelfechter — nicht nur für Statistiker, die aktuellen Ergebnisse aus den USA:

Election 2008 National Head-to-Head Polls

, , , , ,


RSS-Feed abonnieren