Schlagwort ‘Hardware‘

kauft man Hardware gerät man immer wieder ins Schwärmen

Ich denke mein Sermon bezüglich heutiger Hardware und Hardware vor 10+ Jahren bzw. Consumer Hardware Vs Business Hardware fand auf dieser Publikation schon desöfteren Raum und Redundanz macht sich allmählich breit, dennoch … meine neueste Errungenschaft bietet sich geradezu diesbezüglich an.

Im Prinzip ist dieser Canon IP4600, wie alle Vertreter dieser Preisklasse, mehr oder weniger tauglich drucktechnisch in recht guter Qualität zu Werke zu gehen. Ein rechter Leisetreter ist er und erledigt dennoch zügig die ihm angetragenen Aufgaben, von dieser Seite aus gibts also keine Beschwerden. Ärgerlicher wiegt der Umstand der fehlenden Kompatiblität oder besser ausgedrückt die Orientierung gen Redmond. Treiber? Treiber erwartet kein Mensch — auch wenn welche für Linux existieren und diese nur ein Bruchteil der tatsächlichen Fähigkeiten dieses Geräts ausnutzen. Aber wer nutzt schon Linux und installiert sich zugleich noch derartige eingeschränkte Blobs? Mit der Zeit wird wohl Gutenprint etwas passendens aufweisen können — aber gut Ding will Weile haben. Im Moment taugt der Gutenprint Treiber für mehr oder weniger zufällige Erfolgserlebnisse, inkl. lustigem Farbenraten etc.

Weiterlesen: »kauft man Hardware gerät man immer wieder ins Schwärmen«

, , , , , , , , , , ,

Hardware: Pfund für Pfund

Small wonder: a breadbox-size computer with up to 1 million bytes of fault-control, semiconductor memory—at 5c a byte. 1977 gabs von HP einen richtigen Gegenwert für die Barschaft. Ultramobil für damalige Verhältnisse und aufrüstbar auf ein ganzes Megabyte! Dafür nahm man dann jeweils handliche 128kb Module zu 6400$ das Stück und diese gar schon mit einem ECC-ähnlichen Prüfmechanismus. Die Preise der Compis rangierten von ca. 35.000$ bis um die 100.000$. Der erwähnte HP21-MX war ein sogenannter Minicomputer, der üblicherweise mittels Fortran programmiert wurde und eine 16Bit CPU bot, Betriebssystem war HP RTE das in Echtzeit arbeitete.

Modern Mechanix

,

hardcore retro Desktop

atari.png

Quelle: boingboing

Das waren noch Zeiten als so ein Desktop so richtig ausfüllend war. Richtige Wertarbeit die man noch in Kilo für die Mark aufrechnen konnte 😉 Das Bild zeigt übrigens einen Atari 800 mit der damals üblichen Ausstattung.

, , ,

Abrüstung

Andere rüsten ihren PC jährlich auf, wenn nicht gar mehrmals im Jahr. Bullshit, imho, aber wen juckst — mein Geld ist es nicht, nicht mehr. Anfangs war ich auch mal dabei, eine Voodoo hier, die erste Geforce 256 dort etc., ok das waren auch bessere Zeiten ;), aber mit der Zeit bekommt man einen Blick fürs Wesentliche. Nein nicht dieser erwachsen-werden-hokus-pokus, mehr die Erkenntnis, das die Hochzeit der wirklich guten Spiele längst vorbei ist.

Weiterlesen: »Abrüstung«

, , ,

RSS-Feed abonnieren