Schlagwort ‘Hamburg‘

MBC09 — Nachbetrachtung

Es hat Spaß gemacht, jede Menge Spaß. Sehr viele interessante Gespräche, tiefgehende Diskussionen. Zu vielen Namen gibt es jetzt ein Gesicht – man liest und bewertet den einen oder anderen nun anders, wie vielleicht vorher. Wir haben verdammt viel gelacht. Der Mikrokosmos Microblogging ist schon ein verrückter Haufen.

 
Cem Basman by owagner | CC-Lizenz

Weiterlesen: »MBC09 — Nachbetrachtung«

, , , , , , ,

Rundum

Die Rickmer Rickmers im Hamburger Hafen – sehr fein. Auf 360cities.net gibt es viele grandiose Panoramen – auch zum Einbinden in die eigene Webseite… :)

, ,

Hamburg, diesig, 10°C

In Hamburg wurde das Ypsilanti-Debakel durch das passende Wetter begleitet. Nichts Halbes und nichts Ganzes, diesig, kaum Sicht, nicht kalt, nicht warm — eigentlich ein Wetter um zu Hause vor dem Kamin zu bleiben. Aber wenn man schon mal einen freien Tag genießt, dann kann einem auch nicht die Meldung des Tages im Haus halten.

Hamburg

Weiterlesen: »Hamburg, diesig, 10°C«

, , , ,

Hamburg, meine Perle

Hamburg ist schon die geilste Stadt der Welt — und ich frage mich, wo der Macher dieses Videos das eine oder andere Bild gefunden hat. Aus der Rubrik: Zufällig gefunden… 😉

,

Die California Highway Patrol …

… zu Gast in Hamburg …

,

Hamburg vollständig in OpenStreetMap erfasst

Logo: OpenStreetMapIch beobachte das OpenStreetMap-Projekt schon etwas länger. In Zeiten, in denen das Einfügen von Kartenausschnitten auf die eigene Homepage schnell eine Abmahnung nach sich ziehen kann, sind offene Projekte für das Wissensnetz überlebenswichtig. OpenStreetMap hat es sich zum Ziel gesetzt, freie geographische Daten wie zum Beispiel Straßenkarten zu erstellen und allen zur Verfügung zu stellen, die sie brauchen können. Ein großer Anspruch — dem man nun in einem ersten Schritt gerecht geworden ist. Hamburg ist als erste deutsche Großstadt vollständig erfasst worden. Ein Abgleich mit dem Hamburger Straßen– und Gebietsverzeichnis des Statistik-Amtes Nord ergab eine Übereinstimmung von 99,8%. Das gesamte Material steht unter unter der Creative Commons Attribution-ShareAlike 2.0-Lizenz. Da kann man nur Glückwunsch und ein Danke an die Macher und Helfer schicken. :)

Weiterlesen: »Hamburg vollständig in OpenStreetMap erfasst«

, ,

Die Grünen — noch widerlicher als die FDP

Kohle von der GALWenn eine Partei einen Beschluss fast, dann sind die Mitglieder schnell mit dem Hinweis zur Hand, die Basis sehe das alles anders, gegen die Oberen könne man halt nichts unternehmen. Besonders die SPD mit all ihren opportunistischen Bloggern ist ein Paradebeispiel für diese Schizophrenie. Hartz IV, die Agenda 2010, die Rente ab 67 — all die Entscheidungen der letzten 10 Jahren wurden gegen den Willen der Basis durchgeboxt, allein von den Führern Schröder und Müntefering. Genau — und den Weihnachtsmann gibt es wirklich. Die gleichen, die uns dies seit Jahren erzählen, haben die Rückkehr Münteferings überschwenglich gefeiert. Natürlich kann die asoziale, unmenschliche Politik der SPD auf eine Mehrheit innerhalb der Partei bauen, schließlich sind die Menschen mit Rückgrat, die, die man noch Sozialdemokraten nennen könnte, aus der Partei ausgetreten. Die Grünen haben es nun geschafft, noch opportunistischer zu wirken — noch nie hat in Deutschland eine Partei derart die eigenen Wähler, insbesondere die eigenen Wähler verkauft. Gegen die Grünen kommt die FDP als Heilsarmee daher. Die Basis der Grünen hier in Hamburg — genau, die, die solche Entscheidungen nie mittragen und zu solchen Beschlüssen gezwungen werden, hat sich nun nach der Moorburg-Entscheidung für eine Fortführung der Schwarz-Grünen Koalition ausgesprochen.

Weiterlesen: »Die Grünen — noch widerlicher als die FDP«

, , , ,

Unser Alter Elbtunnel…

… wird vielleicht für längere Zeit geschlossen werden müssen. Die Konstruktion soll marode sein. Schade, ich mag ihn, seine Bilder, sein Flair, die Aussicht vom anderen Ufer auf die Landungsbrücken. Doch die Sicherheit der Hamburger und seiner Gäste geht vor…

Alter Elbtunnel

Weiterlesen: »Unser Alter Elbtunnel…«

, , ,

Der Wahlbetrug der GAL in Hamburg erreicht heute ihren Höhepunkt

Kohle von Beust

Die GAL in Hamburg wird heute den größten Wahlbetrug der jüngeren deutschen Geschichte begehen. Kohle von Beust war ihr zentraler Wahlkampfslogan. Nun kommt Kohle von der GAL: Die Grünen-Senatorin Anja Hajduk wird Moorburg heute genehmigen. Natürlich — um die Grünen-Basis zu beruhigen — unter strengen Auflagen. Dagegen wird Vattenfall klagen, Recht bekommen — der Steuerzahler bleibt auf den Kosten sitzen. Da verklagt ein ausländisches Unternehmen die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt, mal völlig vom Klimakiller abgesehen, und die Bürgerschaft empfängt dieses Unternehmen mit offenen Armen. Fast schon unglaublich.

Weiterlesen: »Der Wahlbetrug der GAL in Hamburg erreicht heute ihren Höhepunkt«

, , , , ,

Das Blog zur MBC09 wurde heute feierlich eröffnet

Gerüchte sprechen davon, dass niemand anderes als Peer Steinbrück heute nach dem Zollmuseum auch das Blog zur MBC09 eröffnet hat. Angela Merkel sprach von einer Bildungschance für alle, Guido Westerwelle von Steuersenkungen für Blogger. Oskar Lafontaine forderte vehement die Enteignung von Bloggern während Franz Müntefering die Blogenda 2020 ankündigte. Zur MBC09 hatte ich hier schon etwas geschrieben. Alle Infos rund um die Konferenz und — wie ich Cem kenne — noch viel mehr, gibt es auf dem MBC09-Blog.

, ,

MBC09 — Microblogging Conference 2009 am 23./24.01. in Hamburg

Am Wochenende des 23./24. Januar nächsten Jahres findet hier in Hamburg die MBC09 statt — die Microblogging Conference. Ich tue mich immer noch schwer mit dem Begriff (Micro) Bloggging — diese 140 Zeichen sind Kommunikation, sicher, in einem sehr eingeschränkten Rahmen. Mitnichten es aber Bloggen. Oliver und ich dachten an Chat 2.5 — aber auch dies entspricht nicht den Tatsachen. Dafür ist es zu oberflächlich, zu unpersönlich, zu öffentlich. Im Chat — zum Beispiel per Jabber — kann man viel schneller rückfragen; Missverständnisse, die per Identi.ca vorkommen (können), lassen sich im Eins-zu-Eins-Gespräch (per Client) viel schneller ausräumen, sie lassen sich oft schon im Vorfeld vermeiden. Chat ist privater. Bloggen ist komplexer, viel mehr als 140 Zeilen. Ich habe noch keine befriedigende Antwort auf die Frage gefunden, was Identi.ca oder Twitter denn nun ist.

Weiterlesen: »MBC09 — Microblogging Conference 2009 am 23./24.01. in Hamburg«

,

RSS-Feed abonnieren