Schlagwort ‘GVU‘

Kinderpornografie politisch gewollt?

tinypolitics_gvu

Ich gebe zu, die Überschrift ist provokativ gewählt. Doch in der Diskussion um die so genannten Netzsperren wurde von den Befürwortern, der damaligen Familienministerin Ursula von der Leyen, anderen Unionspolitikern und diversen Behörden wie dem LKA, immer wieder behauptet, man könne nicht gegen Kinderpornografie auf der gesamten Welt vorgehen, ich erinnere mich zum Beispiel an die Indien-Lüge von der Leyens. Eine Studie der Universität Cambridge hat gezeigt (PDF), dass es möglich ist, so genannte Phishing innerhalb vier bis acht Stunden weltweit zu löschen. Alvar Freude vom Arbeitskreis gegen Internet-Sperren und Zensur hat mit einem Test bewiesen, dass dies auch von Deutschland aus möglich ist. Seit gestern macht die GVU von sich reden, die das Video «Du bist Terrorist» von Alexander Lehmann und vier Folgen des Elektrischen Reporters auf Vimeo hat löschen lassen. Interessant ist dabei nicht dieser «Kollateralschaden», sondern die heutige Presseerklärung der GVU.

Weiterlesen: »Kinderpornografie politisch gewollt?«

, , , , , , , , , , , , ,

Undercover für die GVU

Korrupt führte für Gulli.com ein Interview mit dem ehemaligen GVU–Ermittler Oliver Dierks. Dieser veröffentlichte vor einiger Zeit ein Buch, das von seiner Arbeit für die GVU handelt und ebenso Einblicke in die Szene gibt. Das er sich mit diesem Werk auf beiden Seiten keine Freunde machte dürfte klar sein …

Das recht interessante Interview findet man bei den News von Gulli.com,

Interview auf Gulli.com

, , , ,

RSS-Feed abonnieren