Schlagwort ‘Große Koalition‘

Die politische Bankrotterklärung des Peer Steinbrück

Beck vs. ChrisÜber den aufrechten SPD-Politiker und Wahlversager Peer Steinbrück hatte ich schon das eine oder andere Wort verloren. Peer Steinbrück ist das typische Beispiel eines kleinen Beamten, der im System Schröder nach oben gespült wurde — trotz mehrfachen eigenen Versagens. Peer Steinbrück war der Mann, der 2005 das tiefrote, sozialdemokratische Nordrhein-Westfalen an die CDU verloren hat und damit auf Bundesebene die Neuwahlen mitausgelöst hat. Peer Steinbrück ist seitdem neben Frank-Walter Steinmeier das beste Unions-Kabinettsmitglied und fällt eigentlich nur damit auf, dass er auch nach dem Sturz Gerhard Schröders weiter Partei, Wähler und die Menschen in diesem Land verrät. Was früher Wolfgang Clement und Franz Müntefering für das Kabinett Schröder bedeuteten, bedeuten heute die Stones für das Kabinett Merkel. Durch Vitamin B nach oben gespülte Verräter der Sozialdemokratie, Minister, die weitaus besser in der FDP aufgehoben wären — und dadurch, dass sie das Parteiheft der SPD in Händen halten, zusätzlich als Feigenblatt für Union und FDP gelten können. Was früher gegenteilige politische Überzeugungen waren, ist durch Politiker wie Peer Steinbrück zu einem Einheitsbrei geworden. Ein grauer Brei, der Tag für Tag, Woche für  Woche diesem Land — insbesondere den Menschen — unwiderruflich schadet.

Weiterlesen: »Die politische Bankrotterklärung des Peer Steinbrück«

, , , , ,

RSS-Feed abonnieren