Schlagwort ‘Google Play‘

Verantwortlich für das Entfernen der Adblocker aus dem Google Play Store? Warum Adblock Plus sterben muss.

adblock_screen

Große Marktmacht ist immer ungesund. Eines der beste Beispiele der jüngeren Zeit ist der Adblock Plus. Die Macher haben mit Adblock Plus sicherlich Großes geschaffen, eine der meistgenutzten Erweiterungen für den Firefox, später folgten die Portierungen auf Google Chrome und Android. Als die Macher von Adblock Plus bekannt gaben, akzeptable Werbung durchzulassen, war der Aufschrei zu leise, ich hatte es polemisch als Malware bezeichnet. Schon damals war klar, da ist jetzt ein Unternehmen am Werkeln, welches mit Blocken von Werbung im Internet Geld verdienen möchte. Schon mit Werbung Geld verdienen, ist schwierig. Der Anspruch von Adblock Plus, das war klar, ist zum Scheiten verurteilt. Da kann man nicht einmal verharmlosend vom gordischen Knoten sprechen.

Weiterlesen: »Verantwortlich für das Entfernen der Adblocker aus dem Google Play Store? Warum Adblock Plus sterben muss.«

, , , ,

F-Droid — Open-Source-App-Store

fdroid_screen

Ich habe auf meinen Androiden niemals einen anderen App Store installiert, als den Google Play Store. kein AndroidPit, diesen GetJar-Kram nicht und auch nicht diese halbgrauen Alternativen mit Apps, die aus dem Google Play Store verbannt wurden. Ich bauchte es nicht, ich wollte es nicht. Nun hat Google es geschafft, dass ich einen weiteren Store installiert habe. Nachdem alle Adblocker aus dem offiziellen Play Store gekickt wurde, bleibt dem Nutzer gar keine andere Möglichkeit, als zu einer Alternative zu greifen. Wie so häufig im Leben, wo Schatten, da ist auch Licht. F-Droid war mir bisher unbekannt und ist eine Store mit ausschließlich Open-Source-Apps. Store ist dabei natürlich nur bedingt richtig, die Wikipedia schreibt von Repositorium.

Weiterlesen: »F-Droid — Open-Source-App-Store«

, , , , , , ,

A wie Anthrazit, B wie Beryllium und C wie Caracas — und das in 94 Sekunden

94sekunden_01

Ich mag die kleinen Spiele für Zwischendurch für meinen Androiden — wie zum Beispiel Where is my Water oder Cut the Rope. Doch keines dieser Spiele hatte bisher so ein großes Suchtpotential wie 94 Sekunden. Wie setzt man das altbewährte Spielprinzip von Stadt, Land, Fluss modern in einer App um? Perfekt gelöst hat es das Team von scimob.

Weiterlesen: »A wie Anthrazit, B wie Beryllium und C wie Caracas — und das in 94 Sekunden«

, , , , , , , ,


RSS-Feed abonnieren