Schlagwort ‘Google Knol‘

Knol wie Knoggle oder knowledge?

Chris mailte mir just Googles weiteren, diesmal aktiven Einstieg in das Wissensweb, zählt man denn den passiven, urheberrechtlich gehemmten, Google Books, ebenso hinzu. Google Knol nennt sich dieser Service, A unit of knowledge. Und weil ich heute mit meinen Gedanken noch fernab solcher hochgeistiger Gefilde residierte, assoziierte ich nicht augenblicklich knol mit knowledge bzw. einer Einheit dieses Begriffs. Wohlgemerkt einer der üblichen gekünstelten Web 2.0-Absurditäten um Aufmerksamkeit zu erregen. Wtf? Knol? O-Ton Chris: Kommt wohl von Knowledge… 😀 Ich weiß es genau, Chris wollte mich damit ärgern, kann nur so sein 😉

Nun was wird einem da geboten? Schließlich soll es das bessere™ Pendant zur Wikipedia darstellen. Personalisiert, sprich ein Autor pro Artikel und auch nur dieser genießt die Editier-Hoheit — your knol, your voice, Verwertbarkeit etc. Halt all die netten Dinge, mit welchen ein so hübsches Community-Projekt wie die Wikipedia nicht aufwarten kann.

Was also tun um sich ein Bild zu machen? Artikel durchstöbern? Vergleiche ziehen? Das ist ein weites Feld und für einen profanen rant den Aufwand nicht wert. Also 08/15-Modus: Begrifflichkeiten suchen. Da begann ich dann mit meinem Kontext und tippselte so illustre Begriffe wie Archaeology, History, BSD, UNIX, Linux, FreeBSD, Blog, Philosophy usw. Bei letzterem fand ich zumindest etwas bezüglich Feminist Analytic Philosophy, jede Menge fand ich bezüglich cancer und anderen Gefilden der Medizin. Oberflächlich betrachtet scheint mir da eine Dominanz medizinischer Thematiken zu bestehen, da kann ich mich natürlich auch täuschen. Und last not least befindet sich das alles noch im Anfangsstadium.

Weiterlesen: »Knol wie Knoggle oder knowledge?«

, , ,

RSS-Feed abonnieren