Schlagwort ‘G8‘

G8 Staaten fordern mehr Kontrolle

Die G-8-Staaten wollen schwarze Listen für Kinderporno-Websites und stärkere Kontrollen von Facebook & Co., die überaus attraktiv für Terroristen und das organisierte Verbrechen seien.

futurezone

Mehr Kontrolle natürlich des Internets, mehr Kontrolle insbesondere der sozialen Netzwerke. Denn letztere, so die Italiener unter der Herrschaft des Medienmoguls Berlusconi1, seien überaus attraktiv für Terroristen und das organisierte Verbrechen. Natürlich sind dies alles nur lautere Absichten, insbesondere wenn diese von Silvio Berlusconi geäussert werden — ein Schelm wer dabei Böses denkt.

G8 das sind: Frankreich, Deutschland, Kanada, Italien, Russland, Japan, Grossbritannien, USA — also das who is who der Stützen von Demokratie und Freiheit. Jene Staaten, einzig für Japan kann ich mangels Informationen nicht sprechen, die fortwährend mehr und mehr Freiheit einschränken und Demokratie ad absurdum führen. Jene Staaten, die im Namen des Terrors und der Sicherheit Persilscheine für die Polizei– und Geheimdienste ausstellen. Jene Staaten die bis dato schon einen massiven Kolateralschaden innerhalb der Bevölkerung wirkten und dessen Ausmass noch gar nicht abzusehen ist. Jene Staaten wollen mehr … die totale Kontrolle, eine definierte Freiheit, eine Parodie menschlichen Zusammenlebens.

Lizenz Text/Bilder: COFFEEWARE

  1. Stichworte: Mafia, Geldwäsche, Meineid, Freimaurerloge, etc. pp. — selbstredend ausser des Meineid bezüglich der Freimaurerloge alles unbewiesen []

, , , , , , , , , , , , , ,

G8-Kunst

G8-Kunst
(via piratecinema.org)

,

da wird gebastelt und gelogen

SPON dreht sich mal wieder seine eigene Wahrheit zurecht. Das es bei der G8-Demo in Rostock zu Krawallen kommen würde, war vorauszusehen. Leider versuchen die Medien mal wieder an einer Legende zu stricken — die Legende von Rostock soll lauten, daß die gewaltätigen Krawalle von den offiziellen G8-Kundgebungen angestachelt wurden.

spiegelfechter

Und irgendwie haben es die Herren Journalisten in den Medien allgemein nicht mehr so mit der Wahrheit, näheres zum Spiegel übrigens auch dort:

Bilder und Reden aus Rostock am Sonnabend per »Phoenix«-Direktübertragung verfolgte, mußte anschließend der Unisono-Sprachregelung aller Medien entnehmen, daß er einer Fiktion aufgesessen war. Es gab nur Steinwürfe.

junge welt

Mmh … neu? Wohl kaum, aber immer wieder erschreckend wenn man es denn belegt bekommt. Vermuten tun wir ja viele Dinge …

, , ,

G8 Desaster

Ein paar Idioten versuchten Intelligenz mit brutalem Aktionismus wett zu machen, die alten Medien ergeben sich in billigem Voyeurismus gepaart mit altklugen Sprüchen. Man ging so oder so nie auf die Inhalte ein, sondern wartete doch nur auch eben solche eine Aktion. Insofern braucht man diesen Schrott hier auch nicht zu verlinken, diese Medien sehe ich als ebensolche sozialen Brandstifter ob der Quote an, wie die hirnlosen die das gestrige Desaster zu verantworten haben.

, ,

RSS-Feed abonnieren