Schlagwort ‘Fußball‘

Kirch lässt grüßen

Die Vereine der Fußball Bundesliga freuen sich über den den neuen TV-Deal mit Sky und der ARD. Rund 2,5 Mrd. Euro sollen in den nächsten Jahren in die Kassen der Clubs fließen. Die Champagnerkorken knallen, Spiegel Online fabuliert gar davon, dass demnächst «extrem teure Mega-Stars» in Deutschland spielen werden. Ein böses Erwachen scheint hier vorprogrammiert.

Weiterlesen: »Kirch lässt grüßen«

, , , , , , , ,

Liebe Engländer

Ich verstehe Eure Aufregung nicht. Der Ball war doch niemals hinter der Linie. Ganz bestimmt nicht. Das muss man doch einsehen. Da haben die Schiedsrichter die richtige Entscheidung getroffen. Wirklich.

Das war kein Tor

, , , , , , , , , , ,

Der innere Reichsparteitag des ZDF #2

twitter_rpd

Es kommt selten vor, dass ein Fußballspiel der deutschen Nationalmannschaft zur Nebensache gerät, wenn in der Halbzeitpause die Moderatoren vor die Kameras treten und die Zeit überbrücken müssen. Katrin Müller-Hohenstein und Oliver Kahn plauderten heute in der Halbzeitpause unsere Mannchaft gegen die Australier über das Tor Miroslav Kloses. Dem im Vorfeld der WM stark kritisierten Spieler muss nach seinem Tor ein Stein vom Herzen gefallen sein. So hätte es man zumindest ausdrücken können. Katrin Müller-Hohenstein wählte eine andere Formulierung: Für Miro Klose ein innerer Reichsparteitag, jetzt mal ganz im Ernst. Selten hat man in der Folgezeit Twitter so sprachlos gesehen, in den meisten Fällen folgte erst einmal die Rückfrage, ob man das denn richtig verstanden hätte.

Weiterlesen: »Der innere Reichsparteitag des ZDF #2«

, , , , , , , , , , , , , , ,

FC Bayern – Zeit auf den Teppich zurückzukehren

fc_bayern_arena
Foto: Färdder | CC-Lizenz

Der FC Bayern hat gestern Abend das Champions-League-Finale gegen Inter Mailand mit 0:2 verloren. Inter war einfach besser, nun heißt es für den FC Bayern: Mund abwischen, die Mannschaft punktuell verstärken und motiviert in die neue Saison starten. Dabei ist es enorm wichtig, dass Mannschaft und Verantwortliche wieder auf den Teppich zurückkehren. Was wurde in den letzten Wochen nicht alles geschrieben. Die Medien überschlugen sich gegenseitig mit Superlativen – das mögliche Triple hat den Medien die Augen vor der Wahrheit verschlossen. Die beste Bayernmannschaft aller Zeiten soll in dieser Saison auf dem Platz gestanden haben. Das ist natürlich großer Unsinn.

Weiterlesen: »FC Bayern – Zeit auf den Teppich zurückzukehren«

, , , , , , , , , ,

Der VfL Osnabrück und die Wetten — doch nicht mein Verein

vfl_einsam

Wenn ich mich an ein Fußballspiel an der Bremer Brücke erinnere, dann ist es das DFB-Pokalspiel vom 09. Oktober 1992. Unser VfL Osnabrück spielte gegen den Erstligisten Borussia Mönchengladbach. Es herrschte an dem Abend eine Eiseskälte. Lange hielt der VfL ein 0:0 – wir freuten uns schon auf die Halbzeit. Aber dann geschah das fast Unvermeidliche: Kurz vor dem Pausentee schossen die Borussen das 1:0. Wir waren uns auf der Tribüne einig, dass sich unser VfL von diesem Rückschlag nicht erholen wird. Doch es kam anders, der Pokal hatte zu allen Zeiten seine eigenen Gesetze: In einer davor und danach nie gesehenen furiosen zweiten Halbzeit traf der VfL noch viermal das Tor der Gladbacher, der Erstligist wurde mit 4:1 nach Hause geschickt. Die Bremer Brücke glich — viel mehr als sonst — einem Tollhaus.

Weiterlesen: »Der VfL Osnabrück und die Wetten — doch nicht mein Verein«

, , , , ,

Schalke, Bayern und der 19. Mai 2001

Es ist kein Geheimnis, dass mein Fußballerherz für die Bayern schlägt. Die letzte Saison und auch die aktuelle Saison habe ich zugegeben nicht viel zu lachen – es scheint, als sei der Stern des Südens untrainierbar geworden. Und so nährt man sich ein wenig aus der ruhmreichen Vergangenheit, zum Beispiel das Saisonfinale 2001. Schalke 04 hatte den den Meistertitel schon gefeiert – doch dann kam Patrik Andersson.

Weiterlesen: »Schalke, Bayern und der 19. Mai 2001«

, , , , , , ,

Bitte lasst Hoffenheim Meister werden

FussballDie ganze Fußball-Welt kennt den FC Chelsea und deren Eigentümer, den russischen Öl-Milliardär Roman Abramowitsch. Seit Jahren kauft Chelsea für aberwitzige Millionensummen Europas Fußballclubs leer. Die Besten der Besten der Besten, Sir spielen beim FC Chelsea. Heißen sie nun Michael Ballack, Didier Drogba oder auch Petr Cech. Dass Geld nicht immer Tore schießt, musste der FC Chelsea letzte Saison schmerzlich erfahren — wieder wurde die Champions-League nicht gewonnen, man unterlag im Finale Manchester United. Nun macht sich ein kleines Fußballdorf auf, dem FC Chelsea Konkurrenz zu machen — Hoffenheim. Wie, Ihr kennt Hoffenheim nicht? Hoffenheim ist ein kleines 3.272 Einwohner zählendes Dorf, welches 1972 nach Sinsheim eingemeindet wurde. Der Sportverein des Dorfes heißt TSG 1899 Hoffenheim — und die erste Fußballmannschaft spielt in der Fußballbundesliga Fußball. Wie konnte das passieren? Die Antwort ist ganz einfach. Unser lieber Kapitalismus und ein Mäzen, der nicht weiß, wohin mit seinem Geld.

Weiterlesen: »Bitte lasst Hoffenheim Meister werden«

, ,

Spanien ist hochverdient Europameister

Wollte ich nur gesagt haben, nicht dass da ein paar Leute ankommen und von Pech oder sowas reden. Zauberfussball siegt über Rumpelfussball. Die beste Mannschaft des Turniers schlägt die bisher glücklichste Mannschaft. Und das ist auch gut so — für den Sport. Nicht, dass ich es den Deutschen nicht gegönnt hätte, aber es war teilweise Fussball wie zu Rudi Völlers und Erich Ribbecks Zeiten, der bei der EM geboten wurde. Spanien hat ein grandioses Turnier gespielt. Deshalb haben sie verdient den Pott geholt. Glückwunsch.

, ,

Rache für 2006 — Unsere Portugiesen gewinnen 4:0 — Live-Blogging auf F!XMBR

Die UEFA hält weiterhin die schützende Hand über die deutsche Nationalelf. Nach dem Skandal-Spiel und den gekauften Schiri-Entscheidungen gegen Österreich und dem klaren Abseitstor des Michael Ballack, wurde die UEFA von der Presse scharf beäugt. Nun musste sie über eine Sperre gegen den Skandal-Trainer Jogi Löw entscheiden. Und wieder zeigt sich, wo die Sympathie der UEFA liegen. Der Skandal-Trainer Jogi Löw wurde nur für ein Spiel gesperrt — ein halbes Jahr Sperre wäre durchaus angemessen gewesen. Eine erneute Skandal-Entscheidung pro Deutschland, gegen den Fußball, gegen die Fairness. Gerade die Nationalmannschaft ist im Besonderen Vorbild für die Jugend. Jogi Löw ist mit seinem Ausraster im Österreich-Spiel kein Vorbild mehr für die jungen Spieler in den unteren Ligen. Es war ein Skandal sondergleichen, wie er sich benommen hat. Die nächsten Übergriffe auf die Schiedsrichter werden schwerlich vom DFB erklärt werden können. Spannend wird in diesem Zusammenhang auch sein, wie Oliver Bierhoff sich in so einer Situation verhalten wird. Wird er die SPD dafür verantwortlich machen, ähnlich argumentativ, wie er sich in den letzten Tagen geäußert hat? Wir werden über vieles reden müssen. Nicht nur heute Abend beim Live-Blogging ab 20:45h. :)

Fazit: Die UEFA hat mal wieder dafür gesorgt, dass die Deutschen gewinnen. Die entscheidende Szene war das regelwidrige Ballack-Tor. Schiri, wir danken Dir!

Weiterlesen: »Rache für 2006 — Unsere Portugiesen gewinnen 4:0 — Live-Blogging auf F!XMBR«

,

Wie aus Wien ein zweites Córdoba wird — Österreich-Live-Blogging auf F!XMBR

So, nun geht das gleich los — die deutsche Nationalmannschaft im Herrenfußball wird aus der EM-Endrunde in Österreich und der Schweiz ausschieden. Jens Lehmann nimmt vor dem Spiel Arne Friedrich in den Arm, Boris Becker ist zu Gast und nicht zu vergessen, die Kanzlerin. Dann kann ja nichts mehr schiefgehen — wollen wir hoffen, dass die Deutschen endlich rausfliegen und das Fußballfest jenseits der Alpen auch ein Fußballfest bleibt.

Fazit: Deutschland gewinnt durch ein klares Abseitstor 1:0, der Schiri war gekauft und Angela Merkel wurde offensichtlich in Polen ihr Koffer geklaut. Danke fürs Einschalten.

Weiterlesen: »Wie aus Wien ein zweites Córdoba wird — Österreich-Live-Blogging auf F!XMBR«

,

Fußball optimiert

FB

via Beetlebum, steht unter einer Creative Commons

Nerds bringen einfach mehr Spiel ins Spiel 😀 (klick für ein größeres Bild)

, , ,

RSS-Feed abonnieren