Schlagwort ‘Freeware‘

Everything – Schneller Suchen unter Windows

everything_suche

Gerade bin ich mal wieder über ein sehr feines Tool gestolpert – Everything. Man kennt das Problem: Man sucht eine bestimmte Datei auf dem Rechner und startet entweder die Windows-eigene oder die Total-Commander-Suche. Und dann kann man einen Kaffee trinken gehen, den Einkauf erledigen und nebenbei den Urlaub antreten. Wenn man dann zurück ist, sind die Suchergebnisse vielleicht greifbar. Nicht so bei Everything – eine schnellere Suche habe ich bisher unter Windows nicht erlebt.

Weiterlesen: »Everything – Schneller Suchen unter Windows«

, , , , , , ,

Google Wave in Thunderbird nutzen

Wie der Google Kalender in Thunderbird mit einem wunderbaren Plugin genutzt werden kann, hat Caschy nebenan sehr fein erklärt. Bei Google Wave habe ich bisher nicht den Sinn erkennen können – nichtsdestotrotz gibt es auch die Möglichkeit, die Google Wave als Tab im Thunderbird anzeigen zu lassen.

thunderbird_wave

Weiterlesen: »Google Wave in Thunderbird nutzen«

, , , , ,

Windows 7 — SE-TrayMenu

Hier hatte ich bereits den Jumplist-Launcher vorgestellt, Caschy hat noch einmal nachgelegt und sich Folder Menu 3 angeschaut. Heute habe ich eine weitere Lösung getestet — SE-TrayMenu. Das Programm gefällt mir bisher mit am besten. Es wird im Systray abgelegt und beim Drüberfahren (alternativ: Linksklick) mit der Maus wird das Menü aufgeschlagen.

traymenu_01 

Weiterlesen: »Windows 7 — SE-TrayMenu«

, , , ,

Windows 7 — Jumplist-Launcher

Die neue Taskleiste mit der so genannten Jumplist von Windows 7 ist ein sehr feines Spielzeug und ein erheblicher Fortschritt gegenüber der alten Taskleiste. Vereinfacht gesagt: Ein Rechtsklick auf ein abgelegtes Symbol und die so genannte Jumplist wird angezeigt. Bei Programmen, die für Windows 7 optimiert sind, können so zum Beispiel die letzten verwendeten Dokumente angezeigt werden. Ebenso lassen sich, wenn gewünscht, Dokumente anheften. Das Blog von Microsoft Deutschland hat das hier sehr anschaulich erklärt. Doch die neue Taskleiste  ist natürlich aufgrund der Breite der Bildschirme endlich, sprich räumlich begrenzt – und das neue Startmenü leidet doch bei mehreren Einträgen unter einer gewissen Unübersichtlichkeit. Wo viel Licht, da ist auch Schatten. Hier kommt der Jumplist-Launcher ins Spiel – Hedgehog hat da ein nettes Tool programmiert.

Weiterlesen: »Windows 7 — Jumplist-Launcher«

, , , ,

Mein GIMP und ich – eine Geschichte

gimpEs hat lange (Jahre) gebraucht, bis ich mit GIMP warm geworden bin. Damals, als es noch kein Web 2.0 gab, keine Blogs, man per analogem Modem, per Minute abgerechnet, ins Internet ging, war GIMP noch eher unbekannt. Wir nutzten zu der Zeit Shareware – vielleicht sagt dem einen oder anderen Leser der Begriff noch etwas. Größere Downloads waren damals die Seltenheit, Photoshop per Warezslutz – kennt wer noch die grünen Bälle/Kugeln — war eine Utopie, solange man nicht Zugriff auf einen Uni-Rechner hatte, doch auch da stellte sich das Problem, die Daten mit nach Hause zu bekommen. Damals waren wir noch auf die kleinen Helferlein angewiesen, die auf 1–2 Disketten passten.

Weiterlesen: »Mein GIMP und ich – eine Geschichte«

, , , , , , , , , ,

OfficeTab — Tabs für Word, Excel und PowerPoint

office_tag

Wie schreibt Download Squad so schön: Tabbed browsing might be the greatest thing since sliced bread. Aber auch in normalen Applikationen finden Tabs immer mehr Anwendung. Jetzt gibt es ein feines Addon für Microsoft Office 2003 & 2007: OfficeTab. Das Addon läuft unter Windows XP, Vista oder 7 und bringt viele Einstellungsmöglichkeiten mit. Gefällt mir — hat man nicht ewig 27 Word– und Excel-Fenster offen.

Weiterlesen: »OfficeTab — Tabs für Word, Excel und PowerPoint«

, , , , , , , , ,

TipCam

Durch Zufall bin ich gerade auf das Programm TipCam aufmerksam geworden. Das Programm zeichnet die Aktionen auf dem Desktop auf, speichert danach das Video als AVI oder FLV auf Festplatte ab oder lädt es direkt auf YouTube und der uTIPu-Community hoch. Ein einfaches, aber sehr feines Screencast-Programm — und dazu noch Freeware.

, , , , ,

man tritt zwar nicht nach …

Aber irgendwann ist die Zeit einmal reif — mitunter drei Jahre später. Als ich bei Gründung des EFBs, anno 2001, als Moderator dort antrat und ein nicht unerhebliches Maß an Zeit in dieses Forum investierte — ca. fünf Jahre, ob der Förderung des freien Gedankens in Windows-Gefilden, besaß diese Plattform noch Potential. Leider aber ließ man diese Idee zur Mottenkiste ohne jegliche Relevanz verkümmern, den schwarzen Peter möchte ich keinem zuschieben — dabei würde ich insbesondere Jean gewaltig Unrecht tun. Letztendlich mangelte es jedoch an vorhandener Aktivität diverser Mitstreiter oder gar des Publikums per se.

Heute empfehle ich da eher Publikationen wie Caschys Blog, der Mann investiert Herzblut und es macht ihm Spaß — der Erfolg spricht Bände. Das Ziel (freie) Software adäquat vorzustellen und die breite Masse zu bedienen wird dort in dieser Form erst überhaupt ermöglicht.

Schade drum, der Geist war willig …

EFB

, , , , ,

BILD und die beste Freeware im Netz

Omg, gerade mal wieder auf bild.de gewesen, und was springt mir ins Auge? Die beste Freeware im Web. Diese kostenlose Software brauchen Sie.

BILD-Ausschnitt: Beste Freeware

Der Adobe Acrobat Reader springt sofort ins Auge — dann kann der Rest ja auch nichts werden. 😉 Here we go.

Weiterlesen: »BILD und die beste Freeware im Netz«

, , , ,

RSS-Feed abonnieren