Schlagwort ‘FOSS‘

Jibbed 5.1 NetBSD LiveCD

Jibbed ist eine Live CD des bekannten freien UNIX-Derivats NetBSD. Diese LiveCD eignet sich als Notfall-Medium oder auch als Lernumgebung für UNIX-Aspiranten. Ob live auf dem heimischen Rechner oder virtualisiert in VirtualBox und Co., Jibbed sollte überall seinen Dienst verrichten. Die CD beinhaltet ein fertig konfiguriertes NetBSD 5.1, welches automatisch die Hardware erkennt, als Oberfläche für X dient XFCE.

Download (32/64Bit)

Hilfen/Einführungen

, , , , , , , , , , , , ,

NetBSD 5.1 Release

NetBSD, eines der portabelsten freien UNIX-Derivate, erschien just in der Version 5.1. Die wichtigsten Änderungen findet man dort, en detail den Rest im Changelog.

WAPBL, das seit einiger Zeit nutzbare Journaling Filessystem, erfuhr einige Fehlerkorrekturen, der neue hdaudio-Treiber wird in Zukunft azalia ersetzen, der ath-Wlan-Treiber bekam endlich den Open Source HAL spendiert, unzählige Korrekturen flossen ein, darüber hinaus auch Neuerungen … kein Meilenstein, aber notwendiges Finetuning :-)

Die Installationsmedien findet man auf den üblichen Spiegelservern.

, , , , , , , ,

Vorbestellung: OpenBSD 4.8 «El Puffiachi»

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Noch 67 Tage bis zur Veröffentlichung von OpenBSD 4.8 aka «El Puffiachi». Comic und Song finden sich an der gewohnten Stelle, die Vorbestellung ist inzwischen möglich. Was bis dato neu ist in 4.8 kann man im daily changelog nachlesen. Have phun :-)

, , , , , , , , , , , , ,

PC-BSD 8.1 Release

Nicht nur FreeBSD 8.1 erblickte just das Licht der Welt, auch PC-BSD tat es diesem mit Version 8.1 gleich. Von einer Distribution zu sprechen wäre jedoch verfehlt, da es in diesem Kontext schlicht nicht paßt. Geschmacksrichtung wäre da wohl die adäquatere Bezeichnung, denn schließlich ist es ein FreeBSD 8.1, angepaßt bzw. vorkonfiguriert für Desktop-Belange. Neben den Neuerungen die FreeBSD 8.1 schon mit sich bringt, bietet auch PC-BSD etliche Bugfixes, Verbesserungen beim Installer, aktualisierte Software usw.

Man gewinnt mit PC-BSD einen leichteren Einstieg in die BSD-Welt, darüber hinaus ist die Nutzung von ZFS, journaled FS, root-Verschlüsselung, GPT-Partionen etc. auch von Einsteigern durchführbar. Alles in allem ein beinahe «Rundum-sorglos-Paket», gemäß dem Motto «push it, don’t hype». Weitere Hilfen finden Einsteiger im PC-BSD-Wiki oder in dem vor kurzem erschienenen Buch The Definitive Guide to PC-BSD von Dru Lavigne.

Erhältlich als Torrent bzw. auf den üblichen Mirrors für AMD64, i386, als USB oder ISO-Image.

, , , , , , , , , , ,

FreeBSD 8.1 Release

FreeBSD 8.1 ist just erschienen, alle Änderungen en detail findet man dort. Interessant für viele Desktop-Anwender dürften die neuen bzw. erweiterten Treiber in puncto WLan sein: Broadcom, aktuelle Intel Chipsätze, sowie Realtek, als auch Ralink 802.11agn Geräte finden nun Unterstützung. Dazu noch mehr ACPI-Fixes, DRM für ATI HD2000-HD4000, Video4Linux, Finetuning des neuen USB-Stacks, VESA Konsole für amd64 usw. Professionelle Anwender bekommen mit HAST ebenso einiges geboten, als auch mit dem Update von ZFS auf v14 plus der Integration des zfsloaders. Darüber hinaus gab es die obligatorischen Updates von OpenSSH, Bind, KDE, Gnome, sendmail etc. pp. Natürlich nicht zu vergessen die zahlreichen Bugfixes.

Erhältlich sind die Images für DVD oder USB-Stick via Bittorrent oder diversen Mirrors. Nahezu zeitgleich erschien auch PC-BSD 8.1, welches sinnigerweise auf FreeBSD 8.1 basiert und die eine oder andere Hürde für den Desktop-Anwender geschickt umschifft. Wer darüber hinaus mit sysinstall gar nichts mehr anzufangen weiß, ansonsten aber weiß was er tut: mfsbsd basiert inzwischen auch auf FBSD 8.1 und bietet zudem eine bequeme root-Installation von ZFS. Bleibt mir nur das übliche have phun :-)

FreeBSD ist ein freies UNIX-Derivat mit einer mehr als 30-jährigen Geschichte.

Bild: bsdnexus

, , , , , , , , , ,

.NET Vs Java

Alt aber immer noch gut :D

[x] video fixed

, , , , , , , ,

FreeBSD 8.1 RC2

Vor kurzem erwähnt, nun ist es auch für jene erhältlich, die «Selbstbauen» eher scheuen und lieber den Test von einem Image einspielen. FreeBSD 8.1 RC2 ist z.B. auf diesem deutschem Mirror erhältlich für AMD64 und i386 etc. und natürlich auch als ISO– bzw. USB-Image.

Der weitere Verlauf bzw. was im Detail noch «stört», ist im FreeBSD Wiki ersichtlich. In dieses sollte auch der «Enduser» desöfteren einen Blick hineinwerfen, oftmals finden sich Tipps bzw. Hinweise bezüglich diverser W.I.P.-Projekte. Have phun :-)

, , , , , , ,

FreeBSD 8.1 RC2 erschienen

Der Test von FreeBSD 8.1 RC1 verlief ohne Probleme, so daß gestern RC2 initiiert wurde. Von nun an werden einzig für das finale Release kritische Fixes importiert. Bis dato verlief also alles nach Plan — man liegt gut in der Zeit, die Images zum Testen sollten im Lauf der nächsten Woche auf den üblichen Mirrors erscheinen.

Bleibt also nur der übliche Aufruf auch diese Version ausgiebig zu testen und Probleme zeitnah als PR oder auf der Mailingliste zu melden. Es ist reihlich sinnbefreit sich über Probleme im FreeBSD-Forum zu monieren, während die eigentliche Entwicklungsarbeit an völlig anderen Orten stattfindet. Das Gezetere geht also ins Leere, das Problem bleibt u.U. gar bestehen. Ansonsten have phun :-)

, , , , , , ,

FreeBSD 8.1 RC1

Ich denke ich bin ein wenig spät dran, aber sei es drum. Der erste RC von FreeBSD 8.1 erblickte am 18.Juni offiziell das Licht der Welt und möchte ausgiebig getestet werden. Den vorläufigen Fahrplan findet man im FreeBSD Wiki, die Images auf den üblichen Mirrors. Und weil es noch nicht zu jedem vorgedrungen ist: FreeBSD unterstützt seit geraumer Zeit nicht nur ISOs, sondern auch USB-Images und der nVidia-Blob funktioniert ebenso unter 64Bit. PRs oder Mailinglisten sind wie immer die Örtlichkeiten für die Fehlermeldungen.

FreeBSD ist ein freies UNIX-Derivat, mit einer mehr als 30-jährigen Geschichte.

, , , , , ,

Grmlmonster 2010.04

Ich denke zu grml muß nicht mehr viel gesagt werden. Es ist die Admin-Scheibe schlechthin und ist gleichermaßen im Linux-Umfeld, als auch BSD-Gefilden akzeptiert. Mit von der Partie ist der aktuelle Kernel 2.6.33.x, GCC 4.4.x, dazu kommt eine VNC-Boot-Option usw., nicht zu vergessen natürlich die üblichen Verbesserungen und Ergänzungen, en detail im Changelog aufgeführt. Wie üblich ist die Scheibe in 32 und 64Bit erhältlich, diverse Größen gibts ebenso und das Image läßt sich sowohl auf CD als auch USB-Stick bannen. Wem dies alles nicht genügt, der kann sich auch recht einfach seine eigene Live-Distro erzeugen oder grml regulär installieren. Der Fantasy sind keine Grenzen gesetzt und wie man auch anhand dieses Pressetextes sieht, fühlt sich grml ebenso im professiollen Kontext heimisch.

Have phun :-)

, , , , , , , , , , , ,

DragonFlyBSD 2.6.1 Release

DragonFlyBSD 2.6.1 ist just erschienen und bringt einiges an Neuigkeiten mit sich, u.a. tmpfs, einen verbesserten Linuxulator der nun auch Flash, Java usw. beherrscht, POSIX Message Queues, diverse Verbesserungen am Hammer-FS usw. Es lohnt sich also, auch ist dieses OS meiner Meinung nach inzwischen produktiv einsetzbar, vielleicht nicht auf einem öffentlichen Server, aber zumindest in den eigenen vier Wänden. Aber auch in puncto produktiver Server-Einsatz lasse ich mich gerne eines besseren belehren.

Wie dem auch sei, DragonFlyBSD gibt es wie immer als ISO, USB-Image und als USB-Image mit X-Oberfläche. Natürlich ist ebenso für i386 und x86_64 gesorgt. Mehr zu BSD per se und auch DragonFlyBSD erfährt man dort.

, , , , , , ,


RSS-Feed abonnieren