Schlagwort ‘flickr‘

Warum Facebook del.icio.us kaufen muss

delicious_screen

Yahoo. Dead Man Walking. Ich denke, niemand der derzeitigen Web-2.0-Generation kann sich vorstellen, dass es Google einmal nicht mehr geben wird. Im Hause Googles wird man jedoch das schleichende Ende von Yahoo genau beobachten und analysieren. Dead Man Walking — Yahoo wird vielerorts nur noch als Schatten seiner selbst bezeichnet. Diese Woche wurde wieder einmal bekannt, dass mehrere Hundert Mitarbeiter ihre Kündigung unter dem Weihnachtsbaum vorfinden — zusätzlich wird Altavista, einer der Internetpioniere wohl geschlossen. Auch del.icio.us, so wurde gemutmaßt, sollte geschlossen worden. Nun heißt es, del.icio.us solle «nur» verkauft werden. Yahoo schiebt den schwarzen Peter der Presse zu — doch ist die Posse um del.icio.us nur ein weiteres Beispiel rund um die Unfähigkeit des ehemaligen Giganten. del.icio.us selbst, als eigenständiges Unternehmen, ist meiner Meinung nach nicht überlebensfähig. Deshalb kann es für einen Käufer nur darum gehen, mit del.icio.us sein Angebot an die Nutzer zu erweitern, einen zusätzlichen Service zu bieten, die Nutzer noch enger an das eigene Unternehmen zu binden. Hervorzuheben ist hier sicherlich Facebook, hier würden sich einige Vorteile ergeben.

Weiterlesen: »Warum Facebook del.icio.us kaufen muss«

, , , , , , , , , , , , , ,

Per oEmbed Videos und Bilder in WordPress einbinden

Gerade das Einbinden von Videos hat schon so manchen WordPress-User zum Wahnsinn getrieben. Seit der Version 2.9 ist dies vorbei. WordPress hat oEmbed integriert. Was heißt das? Kurz zusammengefasst: Ihr müsst in Eurem Artikel nur noch die URL zum Video/Bild eingeben, WordPress integriert es dann automatisch mit oEmbed. Kein Code muss mehr von YouTube kopiert werden, keine Probleme mehr mit dem Object-Tag, einfach die URL in den Artikel einfügen und gut. Nutzer von Posterous kennen dieses Feature bereits und wissen es zu schätzen. Unterstützt werden folgende Services:

Weiterlesen: »Per oEmbed Videos und Bilder in WordPress einbinden«

, , , , , , , , , , ,

Ich gebe auf

area_51
Foto: F!XMBR

Liebes Web 2.0,

ich war ja schon immer ein Internet-begeisterter Mensch. Ich habe schon viel Gutes, viel Quatsch und auch schon weniger schöne Dinge mitgemacht. Das Internet ist eines meiner liebsten Hobbys geworden. Früher waren die technischen Möglichkeiten noch beschränkt, heute schreiten sie in atemberaubender Geschwindigkeit fort. Vom Mond wird bald getwittert, die Geolocation von Atlantis ist nur noch eine Frage der Zeit und bald habe ich mit meinen Identi.ca-Mitlesern Ashton Kutcher mit seinem kleinen Account auf Twitter überholt. Als wir hier auf F!XMBR anfingen war die Situation noch überschaubar, ein paar Blogs gab es damals schon, andere Dinge waren eher Randnotiz – auch wenn Robert wöchentlich The next big Thing ausrief. 😉

Weiterlesen: »Ich gebe auf«

, , , , , , , , , , , , , , ,

Macht

Ich mag es unheimlich, mich durch den flickr-Stream des Weißen Hauses zu klicken. Natürlich ist mir bewusst, dass auch hier jedes Foto explizit zur Veröffentlichung ausgewählt wurde. Nichtsdestotrotz — man stelle sich mal ein ähnliches Projekt mit Angela Merkel und Frank-Walter Steinmeier vor. Das könnte man nun wirklich nicht aushalten. 😉

Weiterlesen: »Macht«

, , , ,

geh mir bloss weg mit Autos

So oder ähnlich schallt es durch die Räume, wenn irgendwelche Autonarren in der näheren Umgebung meinen mich bekehren zu müssen. Ein Auto ist für mich Mittel zum Zweck, ich würde selbst gerne auf diese Art von Mittel verzichten. Dennoch, einen wunden Punkt besitze ich ebenso: klassische Autos. Autos die tatsächlich schön sind, nicht wirklich windkanalerprobt, für den Mainstream gestählt, Kleinwagen a la fahrende Salatschüsseln und Limousinen ohne Charakter, der Marke Schlachtschiff. Nein kunstvoll gefertigtes Blech aus zivilisierteren Zeiten.

Jedes Jahr erwarte ich sehnsüchtig die Bilder vom Don und seinem Ausflug zur mille miglia — schöne Autos soweit das Auge reicht, Blech bei dem selbst ich schwach werde und mit welchem ich nur allzu gerne auf Tour gehen würde. Doch dieses Jahr bietet nicht der Don die hübschesten Bilder feil, sondern seine Reisebegleiterin Andrea Diener. Auf deren flickr-Account erwarten den Liebhaber unzählige Eindrücke blechener Schönheiten, nebst den begleitenden Passagieren und einer ansehlichen Landschaft :-)

Wer mag findet bei Frau Diener nebst fotografischen Genüssen auch ebenso prächtige Unterhaltung in Form diverser Reiseberichte diesbezüglich.

mille miglia 09

, , , , , ,

100 Tage

100 Tage ist Barack Obama nun Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Und auch wenn einige Leute bereits nach einer Woche gefragt haben, warum es noch keinen Weltfrieden gibt und warum die Straßen noch nicht vergoldet sind, so kann sich seine Bilanz durchaus sehen lassen. Er hat mehr erreicht, als viele seiner Vorgänger in deren gesamten Amtszeit. Die Krönung in diesen Tagen war der Übertritt des Republikaners Arlen Specter in das Lager der Demokraten. Damit haben die Demokraten sehr wahrscheinlich eine 60-Stimmen-Mehrheit im Senat, können so eine Blockade der Opposition verhindern, das Filibuster.

Weiterlesen: »100 Tage«

, , , , , , , ,

G20


Michael C Clark | CC-Lizenz

Weiterlesen: »G20«

, , , , , , , ,

Woman


JaviC | CC-Lizenz

Weiterlesen: »Woman«

, , , ,

Gedanken

Source: flickr, creative commons

Die Poesie heilt die Wunden, die der Verstand schlägt.

Novalis

, , , , , , ,

Train


wili_hybrid | CC-Lizenz

Weiterlesen: »Train«

, , , ,

Change


whatmegsaid | CC-Lizenz

Weiterlesen: »Change«

, , , ,

RSS-Feed abonnieren