Schlagwort ‘Fight against Spam‘

Fight against Spam — Die dunkle Bedrohung

spam_viagra
Foto: Simon Willison | CC-Lizenz

Nach unserem Relaunch ist es mal wieder an der Zeit, unsere Fight-against-Spam-Reihe fortzusetzen. Aufgrund unterschiedlicher Maßnahmen haben wir auf F!XMBR die Spam-Problematik sehr gut im Griff. Als Plugin haben wir NoSpamNX im Einsatz. Das Plugin setzt auf eine andere Lösung, wie die bekannten Alternativen: NoSpamNX ordnet den Kommentarfeldern (Name, E-Mail und URL) vom Standard abweichende IDs zu. Es gibt ein verstecktes zusätzliches Feld, welches die ID Author bekommen hat. Wenn nun also ein Bot die Felder ausfüllt, wird er den Namen ins Feld mit der ID Author (für ihn ist dieses Feld sichtbar) eintragen – und schon wird der Kommentar als Spam abgewiesen.

Weiterlesen: »Fight against Spam — Die dunkle Bedrohung«

, , , , , , ,

Fight against Spam – Nemesis

Don't feed the BotsWir haben den Spam hier auf F!XMBR mittlerweil sehr gut im Griff. Automatisierter Spam kommt so gut wie gar nicht mehr durch, manchmal noch ein paar per Hand abgesetzte Kommentare, die einfach nur ihren Link loswerden wollen. Ein kleiner Knopfdruck im ACP und auch die Sache ist dann gegessen. Lang ist es her, seit dem letzten Artikel Fight against Spam — The next Generation – so dass mal wieder eine Aktualisierung notwendig war. Auch wenn viele Maßnahmen noch die alten sind, so haben sie sich als simpel aber doch wirkungsvoll entpuppt. Nachdem sich herausgestellt hat, dass das Math Comment Spam Protection Plugin immer wieder Ärger gemacht hat, es bei wenigen Usern dafür gesorgt hat, dass diese nicht rechnen kommentieren konnten, musste eine Alternative her. Wir setzten dabei auf ein recht neues und bisher eher unbekanntes Plugin. Die Idee zu dem guten Stück war hervorragend, die Ausführung noch viel besser.

Weiterlesen: »Fight against Spam – Nemesis«

, , , , , ,

Fight against SPAM — The next Generation

Nachdem wir 4:3 geführt haben, die SPAMMER ausgeglichen haben, wir sofort wieder in Führung gegangen sind, haben die SPAM-Fuzzis in den letzten Tagen auf beeindruckende Art und Weise ausgeglichen. Die Checkbox von Frank ist mittlerweile leider nutzlos — sie hat uns ein Jahr lang hervorragende Dienste geleistet, R.I.P. Die Bots sind mittlerweile dazu übergegangen, alle Haken zu setzen, die beim Kommentieren irgendwie möglich sind — so abonnieren sie z. B. bei uns auch gleich jeden angegriffenen Artikel. Nun gehen wir aber wieder in Führung, eine Maßnahme, die mir nur bedingt zusagt, aber — wat mut, dat mut, hat meine Oma schon immer gesagt. 😉

Weiterlesen: »Fight against SPAM — The next Generation«

, , ,

Fight against SPAM Revolutions

Nach Fight against SPAM 1 & 2, Fight against SPAM reloaded nun also Fight against SPAM Revolutions. So mancher A-Blogger jammert da draußen rum, dass seine SPAM-Tools wie Spam Karma mehrere Tausend SPAM-Kommentare pro Tag auffangen und sie nicht mehr garantieren können, dass auch mal ein normaler Kommentar hängenbleibt — und wer will schon mehrere Tausend Kommentare pro Tag überprüfen, so gibt es halt Verluste. Das kann ich nicht nachvollziehen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, den SPAM zu bekämpfen — das Internet ist nicht nur Spaß, es ist auch das, was es in seiner Urform mal war: Wissensquelle. Und wenn ich blogge, dann gehört meiner Meinung nach der Kampf gegen den SPAM dazu, dem muss ich mich stellen, ich kann es nicht auf ein Anti-Spam-Tool abwälzen — denn dann läuft der Eingangsordner wirklich irgendwann über und Kommentare meiner Leser bleiben hängen und werden gelöscht.

Weiterlesen: »Fight against SPAM Revolutions«

, , ,

Fight against SPAM reloaded

Wie Ihr wisst, werden wir nicht müde, gegen den SPAM zu kämpfen — auch wenn das oftmals ein Kampf gegen die Windmühlen ist. Doch mit unseren Maßnahmen sind wir ganz vorne dabei, so dass wir keinen Kommentar-SPAM mehr bekommen und nur noch ab und zu Trackback– oder Pingback-SPAM. Anders sieht es da z. B. mit Referer-SPAM aus, aber schauen wir es uns im Einzelnen an:

Weiterlesen: »Fight against SPAM reloaded«

, , ,

Fight against SPAM — Ein Zwischenfazit

Vor 3 Wochen haben wir ein paar Maßnahmen gegen die SPAM-Flut ergriffen. Dazu gehörte (neben den rechtlichen Bedenken) die Moderation von Beiträgen und die Checkbox Bin ich menschlich 😀 Nun, nach 3 Wochen kann ich ein positives Fazit ziehen:

Weiterlesen: »Fight against SPAM — Ein Zwischenfazit«

, , ,

Fight against SPAM

… die nächste Runde. Auf Anregung von bueltge.de habe ich einfach mal eine Checkbox eingefügt, die schnell von einem menschlichen Wesen 😀 aktiviert werden kann — Bots werden sie wohl kaum erkennen. Klick für Screenshot.

Im ersten Schritt habe ich jetzt die kpl. Blacklist geleert, d. h. jeder Kommenatar, ob SPAM oder normal, dürfte durchkommen. Der nächste Schritt wäre, die Moderation abzustellen, da muss man aber mal sehen, wie die rechtliche Entwicklung ist, und wie dieser neue SPAM-Schutz anschlägt.

Registrierte User von F!XMBR haben mit der Checkbox nichts zu tun Nachtrag: Nicht nur Gäste, die kommentieren möchten, auch registrierte User müssen den Haken setzen. Setzen sie den Haken nicht, werden sie darauf hingewiesen, Fehler: Wenn du menschlich bist, dann setze die Checkbox (Spamschutz). Die ganzen SPAM-Plugins sagen mir nicht zu, aber man muss dem Dreck ja irgendwie Herr werden. 😥

Nachtrag 27.06.2006: Wir haben heute die Funktion Bevor ein Kommentar erscheint, muss der Autor bereits einen zugelassenen Kommentar geschrieben haben aktiviert. Für unsere User kein Problem — diejenigen, die das erste Mal kommentieren, müssen (leider) auf eine Freischaltung des Kommentars warten — den menschlichen Werbern sei Dank. Ich könnt kotzen. Diese SPAM– und Werbewichser machen das ganze Netz kaputt, so dass ich mittlerweile sogar bei seriösen Projekten nen Hals bekomme, wenn dort, um die Kosten wieder reinzuholen, Werbung geschaltet wird.

, , ,

RSS-Feed abonnieren