Schlagwort ‘dpa‘

die Deutsche Presse Agentur kennt deinen Namen

Die dpa befleißigt sich eines neuen Dienstes, des Trackings ihrer Nachrichten mittels Signaturen. Primär geht es darum eine Rückmeldung zu erhalten, wenngleich auch diese Vorgehensweise einen schalen Beigeschmack erwirkt. Richtig bitter wird es jedoch ob der folgenden Aussage: Website-Betreiber, die Inhalte ohne Genehmigung veröffentlichen, werden gegebenenfalls aufgefordert, die Inhalte zu entfernen. laut heise. Auch da ist klar das wohl mehr die kommerzielle Auswertung gemeint ist, doch allzu sicher sollte man sich in heutiger Zeit nicht sein. Das Zitatrecht ist das eine, jedoch wird die legitime Länge des Zitats auch anhand der Relation zum eigenen Inhalt gemessen — Obacht also! Natürlich fällt es leicht die angemessene Menge zu liefern, ob der Kürze einer dpa-News, andererseits hat man auch schnell den Text vollständig zitiert. Und wer derlei Dienste kennt, weiß auch das man sich diese bei den Kunden vergülden läßt und wehe dem, der sich da an diesem äußerst lukrativen Geschäft vergeht … you’ve been warned.

Addendum:

Ich rede von der Schöpfungshöhe, da viele Weblogs allzu halbherzig bei der Sache sind und die ohnehin recht kurzen News des Tickers mal eben ganz übernehmen oder die Hälfte mit einem Halbsatz unterlegen. Obacht also bedeutet gemeinhin paßt auf, Vorsicht etc. pp.

, ,

DerWesten — Alles ganz anders?

DerWesten VerfasserHier hatte ich über den neuen Internetauftritt der WAZ Mediengruppe geschrieben. Dass das Portal werbeverseucht ist, es an Inhalt mangelt, haben mittlerweile auch andere festgestellt — darum soll es hier nicht gehen. Im Gegenteil. Gestern war das Portal kurzzeitig nicht erreichbar und so kamen ein paar Besucher — Mutter Google sei Dank — zu uns. Und da habe ich mich dann auch wieder auf das Portal verirrt. Ich habe es dann gestern und heute ein wenig beobachtet. Ich glaube, nichts ist so wie es scheint. Ja, ehrlich. Die Mondlandung hat nie stattgefunden, Castro hat Kennedy umgebracht und DerWesten gehört gar nicht zur WAZ Mediengruppe. Ihr glaubt das nicht? Dann schaut Euch mal die Hauptseite an. 17 (größere) Teaser, von denen ganze 13 Artikel aus Nachrichtenagenturen stammen. Ganze 4 von 17 Artikeln sollen noch aus der Feder eines Redakteurs der WAZ Mediengruppe stammen. Das glaube ich nicht. Das sind doch nur Feigenblätter für den Pöbel. Ich denke, das Portal DerWesten dient nur zum Erfahrungsaustausch von ein paar Praktikanten der Nachrichtenagenturen. Wirklich. Praktikanten aller Länder vereinigt Euch — DerWesten erwartet Euch. Die Quote Redakteur(e) zu Nachrichtenagentur bleibt im Übrigen stetig auf dem selben Level, mal ein wenig mehr, mal weniger. Hier wird ein groß angekündigtes Portal offensichtlich mit Material der Nachrichtenagenturen gefüllt — immer wunderbar ersichtlich, wenn als Verfasser kein Name sondern DerWesten angegeben wird. Das ist mal besondere journalistische Qualität. Ein kleiner Tipp an die Chefin: Es gab früher einen Hack für vBulletin-Foren, ein Bot, der automatisch die erste Antwort auf einen erstellten Thread gab — oftmals Sinnfreies oder Lustiges. Das wäre für Eure Kommentare doch auch interessant. Wenn man die auch noch per Bot füllen kann, hat man automatisierte Werbegewinne und braucht sich um nichts mehr kümmern… ;-)

Disclaimer: Dies ist kein Artikel der dpa, FKK oder TNT.

, , , ,

Ich bin Terrorist…

… denn ich bin Blogger. Die Netzeitung zeigt heute mal wieder, dass man vielleicht doch nicht die Nachrichten der dpa wiederkäuern sollte, sondern vielleicht ein wenig recherchieren sollte und eigenständig Texte verfassen sollte. Ich weiß, das ist viel verlangt bei der Netzeitung, aber hey, die Hoffnung stirbt zuletzt. Wie kann man nur so einen hanebüchenden Blödsinn zusammenschreiben?

Weiterlesen: »Ich bin Terrorist…«

, , , , , ,


RSS-Feed abonnieren