Schlagwort ‘Bundeskanzlerin‘

Das Scheitern Wulffs bedeutet gleichzeitig das Scheitern Angela Merkels

pietneu_620
Bild: Agenda 2013

Christian Wulff ist heute als Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland zurückgetreten. Er ist gescheitert an sich selbst, seinem unwürdigen und peinlichen Verhalten, welches sich noch einmal in seiner Rücktrittserklärung gezeigt hat. Das Scheitern Wulffs bedeutet aber gleichzeitig das Scheitern Angela Merkels. (Nicht nur) Merkels Personalpolitik folgt einem einfachen Schema: Wer ihr gefährlich werden kann, wird abgeschoben. Angela Merkel hat Christian Wulff nicht zum Bundespräsidenten gemacht, weil sie von seinen Fähigkeiten überzeugt war, Gründe waren die Parteiräson und dass sie einen ihrer letzten Widersacher innerhalb der Union beiseite schaffen wollte.

Weiterlesen: »Das Scheitern Wulffs bedeutet gleichzeitig das Scheitern Angela Merkels«

, , , , , , ,

Bundeskanzlerin Claudia Roth

kanzlerin_roth

Die ersten Reaktionen auf Twitter waren doch sehr amüsant, als ich diesen Tweet schrieb. Warum eigentlich? Man schaue sich nur mal die Bundeskanzler nach Willy Brandt an — und schon relativiert sich der Gedanke wieder. Politik würde dann zumindest wieder ein wenig lebendiger, vielleicht sogar menschlicher werden. Sagt ein Kritiker der Grünen.1 Die Diskussionen, dass sich die SPD an die FDP annähern muss, die FDP umgekehrt sich der SPD öffnen muss, sind auch sehr spannend. Müssen also nur CDU und Linke unter 5% gedrückt werden, die Grüne 3% weniger bekommen und schon wird Rot-Gelb ein Erfolgsmodell. 😀

Grüne erklimmen Rekordhoch, FDP stürzt ab

  1. Mir ist natürlich klar, dass Forsa mit Vorsicht zu genießen ist. []

, , , ,

Köhler? Ich bin verwirrt ..

Was möchte uns Merkel mit ihrem neuesten ministerialen Coup sagen? Ist Kristina Köhler etwa die junge dynamische Speerspitze der Union a la Sarah Palin? Oder ist sie doch eher Merkels Nesthäkchen, daß sich auf Bundesebene mal so richtig austoben darf? Der neue shooting star der Union also: 32 Jahre jung, ledig, kinderlos, politisch unerfahren, selbsternannte Expertin für vielerlei Dinge — Familienministerin!

Kochs twitternde Antwort aus Hessen auf die brennene Frage wer denn nun kann und auch soll, nachdem von der Leyen aka Zensursula gen Arbeitsministerium abwanderte, um an ihrem Ziel jack of all trades, master of none zu feilen. Beide, von der Leyen und auch Köhler, stehen unter Merkels treusorgender Obhut, beide möchten viel und können wenig. Und so schließt sich auch der Kreis und die Frage nach dem Warum findet eine Antwort. Politisches Triumvirat oder besser die merkelsche Trinität.

Es ist recht simpel Menschen einfach pauschal abzuurteilen, geben wir ihnen also eine Chance. Köhler kann noch aus dem Vollen schöpfen und selbst von der Leyen wird uns sicherlich im neuen Kontext überraschen können. Letztendlich handeln sie im Geiste Merkels und das garantiert uns Beständigkeit. Oder wie Angela Merkel einmal sagte: Ich ahne, wovon ich spreche, meine Damen und Herren.

, , , , , , , , , , ,

RSS-Feed abonnieren