Schlagwort ‘Betriebssystem‘

Vorbestellung: OpenBSD 4.8 «El Puffiachi»

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Noch 67 Tage bis zur Veröffentlichung von OpenBSD 4.8 aka «El Puffiachi». Comic und Song finden sich an der gewohnten Stelle, die Vorbestellung ist inzwischen möglich. Was bis dato neu ist in 4.8 kann man im daily changelog nachlesen. Have phun :-)

, , , , , , , , , , , , ,

PC-BSD 8.1 Release

Nicht nur FreeBSD 8.1 erblickte just das Licht der Welt, auch PC-BSD tat es diesem mit Version 8.1 gleich. Von einer Distribution zu sprechen wäre jedoch verfehlt, da es in diesem Kontext schlicht nicht paßt. Geschmacksrichtung wäre da wohl die adäquatere Bezeichnung, denn schließlich ist es ein FreeBSD 8.1, angepaßt bzw. vorkonfiguriert für Desktop-Belange. Neben den Neuerungen die FreeBSD 8.1 schon mit sich bringt, bietet auch PC-BSD etliche Bugfixes, Verbesserungen beim Installer, aktualisierte Software usw.

Man gewinnt mit PC-BSD einen leichteren Einstieg in die BSD-Welt, darüber hinaus ist die Nutzung von ZFS, journaled FS, root-Verschlüsselung, GPT-Partionen etc. auch von Einsteigern durchführbar. Alles in allem ein beinahe «Rundum-sorglos-Paket», gemäß dem Motto «push it, don’t hype». Weitere Hilfen finden Einsteiger im PC-BSD-Wiki oder in dem vor kurzem erschienenen Buch The Definitive Guide to PC-BSD von Dru Lavigne.

Erhältlich als Torrent bzw. auf den üblichen Mirrors für AMD64, i386, als USB oder ISO-Image.

, , , , , , , , , , ,

FreeBSD 8.1 Release

FreeBSD 8.1 ist just erschienen, alle Änderungen en detail findet man dort. Interessant für viele Desktop-Anwender dürften die neuen bzw. erweiterten Treiber in puncto WLan sein: Broadcom, aktuelle Intel Chipsätze, sowie Realtek, als auch Ralink 802.11agn Geräte finden nun Unterstützung. Dazu noch mehr ACPI-Fixes, DRM für ATI HD2000-HD4000, Video4Linux, Finetuning des neuen USB-Stacks, VESA Konsole für amd64 usw. Professionelle Anwender bekommen mit HAST ebenso einiges geboten, als auch mit dem Update von ZFS auf v14 plus der Integration des zfsloaders. Darüber hinaus gab es die obligatorischen Updates von OpenSSH, Bind, KDE, Gnome, sendmail etc. pp. Natürlich nicht zu vergessen die zahlreichen Bugfixes.

Erhältlich sind die Images für DVD oder USB-Stick via Bittorrent oder diversen Mirrors. Nahezu zeitgleich erschien auch PC-BSD 8.1, welches sinnigerweise auf FreeBSD 8.1 basiert und die eine oder andere Hürde für den Desktop-Anwender geschickt umschifft. Wer darüber hinaus mit sysinstall gar nichts mehr anzufangen weiß, ansonsten aber weiß was er tut: mfsbsd basiert inzwischen auch auf FBSD 8.1 und bietet zudem eine bequeme root-Installation von ZFS. Bleibt mir nur das übliche have phun :-)

FreeBSD ist ein freies UNIX-Derivat mit einer mehr als 30-jährigen Geschichte.

Bild: bsdnexus

, , , , , , , , , ,

FreeBSD 8.1 RC2

Vor kurzem erwähnt, nun ist es auch für jene erhältlich, die «Selbstbauen» eher scheuen und lieber den Test von einem Image einspielen. FreeBSD 8.1 RC2 ist z.B. auf diesem deutschem Mirror erhältlich für AMD64 und i386 etc. und natürlich auch als ISO– bzw. USB-Image.

Der weitere Verlauf bzw. was im Detail noch «stört», ist im FreeBSD Wiki ersichtlich. In dieses sollte auch der «Enduser» desöfteren einen Blick hineinwerfen, oftmals finden sich Tipps bzw. Hinweise bezüglich diverser W.I.P.-Projekte. Have phun :-)

, , , , , , ,

FreeBSD 8.1 RC2 erschienen

Der Test von FreeBSD 8.1 RC1 verlief ohne Probleme, so daß gestern RC2 initiiert wurde. Von nun an werden einzig für das finale Release kritische Fixes importiert. Bis dato verlief also alles nach Plan — man liegt gut in der Zeit, die Images zum Testen sollten im Lauf der nächsten Woche auf den üblichen Mirrors erscheinen.

Bleibt also nur der übliche Aufruf auch diese Version ausgiebig zu testen und Probleme zeitnah als PR oder auf der Mailingliste zu melden. Es ist reihlich sinnbefreit sich über Probleme im FreeBSD-Forum zu monieren, während die eigentliche Entwicklungsarbeit an völlig anderen Orten stattfindet. Das Gezetere geht also ins Leere, das Problem bleibt u.U. gar bestehen. Ansonsten have phun :-)

, , , , , , ,

FreeBSD 8.1 RC1

Ich denke ich bin ein wenig spät dran, aber sei es drum. Der erste RC von FreeBSD 8.1 erblickte am 18.Juni offiziell das Licht der Welt und möchte ausgiebig getestet werden. Den vorläufigen Fahrplan findet man im FreeBSD Wiki, die Images auf den üblichen Mirrors. Und weil es noch nicht zu jedem vorgedrungen ist: FreeBSD unterstützt seit geraumer Zeit nicht nur ISOs, sondern auch USB-Images und der nVidia-Blob funktioniert ebenso unter 64Bit. PRs oder Mailinglisten sind wie immer die Örtlichkeiten für die Fehlermeldungen.

FreeBSD ist ein freies UNIX-Derivat, mit einer mehr als 30-jährigen Geschichte.

, , , , , ,

OpenBSD 4.7 kann vorbestellt werden

Was soll man weiter sagen? Please fasten your seatbelt and start your engine — OpenBSD 4.7 erscheint vorraussichtlich am 19.Mai 2010 und kann nun vorbestellt werden. Infos en detail zum kommenden Release erhält man dort, Song und Artwork stehen leider noch nicht bereit, dürften aber demnächst folgen. Eines der sichersten Betriebsysteme wird wieder einmal sicherer. Have phun :-)

, , , , , , , , , ,

PC-BSD 8.0-RC released

Nach der Beta Anfang Januar, nun gegen Ende Januar der erste RC. Im Grunde genommen gibt es nicht viel dazu zu sagen, PC-BSD Hubble Edition befindet sich in der Finalisierungsphase und das Release steht quasi vor der Tür, falls nicht zuvor irgendeine Art von Showstopper in Erscheinung tritt. Changelog. Download. Rückmeldung.

Have phun :-)

Grafik: Beetlebum

, , , , , , , , , , , ,

FreeBSD Wasserstand 2009/2010

Als erstes steht da der vierteljährliche Report, der auch just das Jahr 2009 abschloß. Darin zu finden sind solch illustre Projekte wie: 3G USB Unterstützung, der webcamd Daemon, Journaled Softupdates usw. Auf jeden Fall eine Menge potenter Projekte, welche FreeBSD weiter nach vorne bringen. Nebenher manifestieren sich andere Kleinigkeiten wie Multichannel in snd_hda, funktionierender 3D Support für eine Fülle von Radeon-Modellen oder auch ein aktualisierter if_iwn-Treiber, der neueren Intel-Wifi-Chips Unterstützung gewährt. BSD is dying ist also mehr ein sich jährender running-gag, denn irgendeinde Art von Realität :-)

Bild: Beetlebum

, , , , , , , , , , , ,

PC-BSD 8.0 Beta ist da

PC-BSD 8.0, das für den Desktop vorbereitete FreeBSD, nähert sich mit Riesenschritten der Vollendung. Ging man im alten Jahr noch dem Test diverser Alpha-Versionen nach, so leutete man mit dem Advent des neuen Jahres die erste Beta-Version ein. Qualität hat bei *BSD ihren Preis, auf gut Deutsch: gut Ding will Weile haben. Neben der heute beinahe schon obligatorischen 64BIT-Variante, findet man ebenso ein aktuelles KDE 4.3.4 vor, einen nVidia-Treiber für 32BIT als auch 64BIT, Adobe Flash 10, einen rundum erneuertes Installationsprogramm (ZFS, GELI-Verschlüsselung), Life-Preserver (Backup via rsync+ssh), Ports Console (Bau von Ports in einer Jail), viele Verbesserungen im Detail, sowie die stabile und fortschrittliche Basis eines UNIX-Derivats der Marke FreeBSD 8.

Um etwaige Probleme zu melden bzw. um auch Mitteilungen positiver Natur loszuwerden, kann man sich zum einen des Forums bedienen oder direkt eine Mail an die Testing-Mailingliste senden. Den knapp 4GB großen Download findet man in Form eines DVD– u. USB-Images auf diversen Spiegeln vor, ebenso auch eine kleinere CD-Variante.

, , , , , , , , , , , , , ,

… was bisher so bei BSD geschah

Daß beispielsweise neuerliche Inkarnationen von OpenBSD und FreeBSD das Licht der Welt erblickten, liegt schon ein paar Tage zurück, daß inzwischen auch Adobe Flash 10 tatsächlich rund läuft ist auch kein wirkliches Geheimnis mehr, freuen wird es dennoch viele, die alleine ob dieses Umstandes die Desktop-Wertigkeit bestimmen. Recht neu hingegen ist ein von Juniper, iXsystems und Yahoo unterstütztes Projekt, welches den Softupdates ein Journal spendiert, ohne jedoch die Vorteile von UFS2+SU über Board zu werden. In Angriff genommen wurde dies von Jeff Robertson, der schon vor einiger Zeit mit SCHED_ULE, unterstützt seitens Nokia, FreeBSD einen neuen performanten Scheduler bescherte.

Weiterlesen: »… was bisher so bei BSD geschah«

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


RSS-Feed abonnieren