Schlagwort ‘Berlin‘

Hurra, wir haben ein Internet Manifest

Mit einem Manifest erklärt man sich, gibt seine Absichten preis, aus dem Munde der Initiatoren wirkt das jedoch ob vielerlei Gründe oftmals mehr als zynisch. Dieses Internet Manifest nun wurde von Leuten ersonnen mit denen sich der Rest dieses Internets im Prinzip gar nichts assoziiert wissen möchte bzw. denen diese Leute teils völlig unbekannt sind. Die Berliner Lobby hat zwar viele willfährige Follower, doch recht wenige Freunde bzw. Kontakte in diese Szene, die abermals herhalten muß für biedere Absichten. Kauf mich … ist der gemeinsame Nenner jener, Kauf mich … auch hier Aufhänger und gemeinsam erklärtes Ziel.

Weiterlesen: »Hurra, wir haben ein Internet Manifest«

, , , , , , , , , , , ,

Der letzte seiner Art, noch innerhalb der SPD

Jörg Tauss heute vor dem Brandenburger Tor. Spricht hier der zukünftige Bundesvorsitzende der Piratenpartei? Auf seinem Twitter-Profil wurde bereits die Verbindung zur SPD gekappt.

, , , , , , , , ,

Barack Obamas Rede vor der Siegessäule in Berlin

Durch Zufall habe ich die Rede Barack Obamas heute vor der Siegessäule in Berlin auf Google Video gefunden. Wer den Text noch einmal nachlesen will (in englischer Sprache), sollte beim Drudge Report vorbeischauen. Wer ein deutsches Transcript erstellen will — in den Kommentaren ist genug Platz. 😉

Davon träumt jeder deutsche Politiker. Gut 200.000 begeisterte Menschen, wenn die Angaben in den etablierten Medien stimmen. Naja, immerhin bekommen deutsche Politiker ein Bierzelt gefüllt — wir sind international halt nur eine Splitterpartei. Aber auch kein Wunder bei unseren Politikern… 😉

, , , ,

Hamburg ist ein stückweit sauberer geworden

ReinkommenHeute ist ein guter Tag für Hamburg. Jahrelang verband man unsere wunderschöne Hansestadt — insbesondere medienpolitisch — mit der BILD-Zeitung. Doch nun ist die BILD nach Berlin gezogen. Am 24. Juni 1952 erschien die erste Ausgabe der BILD — mit der Schlagzeile Grenze bei Helmstedt wird gesichert. Schon früh war klar, wohin die Reise gehen sollte — Axel Springer orientierte sich ganz nah an der Yellow Press aus England. Und ja, die BILD wurde BILD getauft, weil ein Artikel oftmals nur aus einem BILD und der Bildunterschrift bestand. Das Niveau aus den Anfangsjahren hat man also bis heute beibehalten. Und es gibt nicht wenige Kritiker, die offensichtlich der Meinung sind, dass sich die BILD nicht wirklich an die eigenen Grundsätze und Unternehmensleitlinien hält. Ein paar Namen, die man mit der BILD verbindet: Axel Springer, Benno Ohnesorg, Rudi Dutschke oder auch Günter Wallraff (grandioser Podcast hier).

Weiterlesen: »Hamburg ist ein stückweit sauberer geworden«

, , , ,

RSS-Feed abonnieren