Schlagwort ‘Backup‘

Dropbox Forum Build

Dropbox muss wohl nicht mehr in aller Ausführlichkeit vorgestellt werden. Wer noch genauere Informationen braucht, ist bei Caschy sehr gut aufgehoben. Kurz gesagt: per Dropbox ist das Synchronisieren von Daten auf unterschiedlichen Rechnern kinderleicht, zudem ist es möglich, dass unterschiedliche Nutzer auf einen gemeinsamen Ordner zugreifen. Einfachheit ist Trumpf bei Dropbox, was sich allerdings auch auf die Sicherheit nieder schlägt. Die Wikipedia schreibt: «Dropbox wurde dafür kritisiert, dass es nicht möglich ist einen eigenen privaten Schlüssel zu wählen. Dies gefährdet die Sicherheit der eigenen Dateien, was durch das automatische Anmelden vom Client erhöht wird (Beispiel: Diebstahl vom Laptop).» Das soll aber nicht das Thema sein. Der Client von Dropbox wird eher selten aktualisiert — zumindest die offiziell zum Download angebotene Version. Allerdings gibt es die Forum Build, eine Version, die sehr oft aktualisiert wird, an der die Community beteiligt wird und die schon lange vor dem Release neue Features beinhaltet. Die derzeit aktuelle Forum Build ist hier zu finden. Zukünftig kann der User neben weiteren neuen Features den Dropbox-Ordner an einen Ort seiner Wahl verschieben und zusätzlich weitere Ordner außerhalb des Dropbox-Ordners synchronisieren. Es wird sicherlich noch ein wenig dauern, bis die Version veröffentlicht wird — oder man nutzt die Forum Build.

Weiterlesen: »Dropbox Forum Build«

, , , , , ,

Tweet Nest – Backup Deiner Tweets auf eigenem Server

tweetnest

Es gibt mal wieder ein neues «Spielzeug». Mit Tweet Nest kann man von seinen Tweets ein Backup auf einen eigenen Server ablegen. Neben dem Backup ist sicherlich einer der Vorteile, dass man per Tweet Nest seine eigenen Tweets durchsuchen kann – wie oft habe ich schon einen eigenen Tweet gesucht und nicht gefunden. Bilder, die zum Beispiel auf TwitPic gehostet, werden per Thumbnail angezeigt, ein YouTube-Test ist gerade negativ aufgefallen. Der Code liegt offen, die eigene Tweet-Nest-Seite kann dementsprechend an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Per Cronjob können die neuesten Tweets automatisch geladen werden. Ich finde es durchaus praktisch, eine Archivierung der eigenen Tweets, die Suche ist wirklich fein. Tweet Nest ist Open Source, die Projektseite ist hier zu finden. Kleiner Wermutstropfen, der aber nichts mit Tweet Nest zutun hat: es sind von Twitter-Seite her jeweils nur die letzten 3.000 Tweets öffentlich, sprich: Twitter engagiert sich schon für das digitale Vergessen, somit kann Tweet Nest bei Erstinstallation nur die letzten 3.000 Tweets abrufen. Sehr schade, aber nicht zu ändern, man hätte sich vorher darum kümmern sollen. Nichtsdestotrotz ist und bleibt Tweet Nest schon sehr genial.

Tweet Nest Home

Mein eigenes Archiv

, , , , , ,

RSS-Feed abonnieren