Sudo in Gefahr?

Im Moment kocht da einiges hoch, wie immer wenn Microsoft ein Patent beantragt. In diesem Fall vermeint man das UAC Patent greift Sudo unter Unix an. Gemäß meinem Verständnis der Sache ist dem aber nicht so, was nicht bedeuten soll das es da keine Überschneidungen geben kann. Der Prompt, bei dem der User um das Passwort gebeten wird, wäre solch eine Überschneidung z.B., aber auch nur der kleinste gemeinsame Nenner imo.

UAC ist wohl eher mit FreeBSD/MacOS X MAC zu vergleichen oder in Linux mit SELinux. Liest man z.B. bei dem Patent unter claims weiter, so wird diese Annahme bestärkt. Ich kann und will da auch gar keine Details miteinander vergleichen, was denn nun besser ist — aber definitiv ist UAC kein profaner Sudo-Klon, das ergibt sich schon rein aus der Beschreibung und möglichen Funktionalität (wertfrei betrachtet). Microsofts Anspruch natürlich, jedes Betriebssystem sollte diese Technologie nutzen, zeugt hingegen von massiver Unkenntnis was heutzutage schon in puncto Sicherheitstechnologie läuft.

Eine Antwort zu “Sudo in Gefahr?”

  1. Chris sagt:

    Und ich hab zuerst Smudo gelesen… 😀

RSS-Feed abonnieren