StudiVZ — Nach langem Hin und Her nun offiziell: Dariani geht

Lange pfiffen es die Spatzen von den Dächern, nun ist es passiert. Wie aus Insiderkreisen bekannt wurde, war Ehssan Dariani schon während der heißen StudiVZ-Wochen nach Italien abgestellt worden, um dort die Expansionspläne zu verfolgen — man könnte auch sagen, schon damals wurde er kaltgestellt. Was lange währt wird endlich gut. Ehssan Dariani wird nun endgültig weggelobt, er zieht sich aus der Geschäftsführung von StudiVZ zurück.

Das StudiVZ teilt mit:

Ehssan Dariani, Gründer und Geschäftsführer des Studenten-Netzwerks studiVZ, zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück und wechselt in den Aufsichtsrat.

Wer diese Zeilen und die nachfolgende Begründung liest, weiß, was sie im Berufsalltag zu sagen haben — schon die Bundesligatrainer und ihre Vereine trennen sich im gegenseitigen Einvernehmen. Weggelobt, gefeuert, mit einem Job abgespeist, bei dem er nichts kauputt machen kann. So ist das Leben, darüber täuschen auch noch so fein formulierte Presseerklärungen nicht hinweg. Ich warte gespannt auf die nächsten Presseveröffentlichungen — ein paar Herren, die sich nicht vorbildlich benommen haben, sind noch im Rennen.

Erst heute wieder wurden wiederholt unglaubliche Aussagen und Vorgänge des StudiVZ bekannt. Laut DonAlphonso hat das StudiVZ bekannt gegeben, dass der der letzte Hack möglich gewesen sein soll, weil das StudiVZ der Staatsfeind No. 1 der Hackerszene sei. Zudem schreibt er über Probleme mit der Passwortzustellung des Unternehmens, die in den Kommentaren noch größer erscheinen.

Das war auch wieder spannend, ich schrieb es in den Comments nebenan:

Wenn dem so wäre, dann wäre Euer Laden schon seit geraumer Zeit ganz einfach platt, dicht, rien ne vas plus — denn wenn dem wirklich so wäre, gäbe es Eure DB wirklich über Torrent, whatever zum Download.

Und wieso war das Crawlen möglich? Weil der grandiose Rudi Carrell Das StudiVZ ist Ihr Herzblatt gerufen hat und so dem Love Bot den Zugang ermöglicht hat? Bei der Argumentation aus der Pressestelle des Berliner Unternehmens muss man damit rechnen. Schon teilweise sehr witzig, dass muss man ihnen lassen.

Zum StudiVZ muss ich sonst nicht mehr viel schreiben, einfach mal ein wenig stöbern…

F!XMBR

.get privacy

Blogbar

RSS-Feed abonnieren