StarOffice 8 für lau

Anscheinend gibts StarOffice 8 nun für jedermann. Zuvor mußte man einer Bildungseinrichtung angehören, Schüler oder Studi sein, um _legal_ in den Genuß des kostenlosen Pakets zu kommen. Findet man in der Google Pack-Software. Was taugts? Nun bessere Filter und eine tatsächliche Rechtschreibkontrolle, die auch zu mehr als nur Briefe schreiben taugt. Umgekehrte Frage, warum also nicht? :)

via symlink

5 Antworten zu “StarOffice 8 für lau”

  1. […] sowas, ausgerechnet F!XMBR verweist auf einen […]

  2. Prospero sagt:

    Ähm — weil Open-Office fast dieselben Modalitäten bietet wenn man die Rechschreibkontrolle und die Vorlagen nachinstalliert? 😉
    Ad Astra

  3. Oliver sagt:

    Okay machen wir es mal en detail:

    –Die Filter sind lizensiert und weitaus besser.

    –Die Rechtschreibkontrolle etc. von StarOffice ist zwar immer noch ein gutes Stück hinter der von MS Office, aber Lichtjahre vor der von OO.

    Ich nutze StarOffice 5–7 und bin seit langem gänzlich auf Vim und TeX umgestiegen, selbst für große Artikel, aber bei den erwähnten Qualitäten reicht OO auch heute nicht heran. Mit dem Duden-Gedöns kann man OO aufwerten, obwohl meine ersten Erfahrungen damit nicht die besten waren — eher ein Ressourcen-Hog :)

  4. Grainger sagt:

    Ich ahbe mir das Google Pack mal kurz angesehen (nicht weil ich StarOffice wollte, die 8er Version habe ich ohnehin schon länger).

    Der Download ist aber scheinbar nur ein Web-Installer, der dann das ganze Paket online installiert.

    Ich mag solche Web-Installer nicht.

  5. Volker sagt:

    Mit dem Link klappt es auch ohne Webinstaller 😉

    Klick

RSS-Feed abonnieren