SS-Satanist

Man hat mich (in gelöschten) Kommentaren ja schon vieles genannt — aber SS-Satanist ist eine Premiere. 😀 Da kommentiert einer ziemlich deppert in diesem Artikel, unterschreibt das ganze mit einem Namen, Adresse und Telefonnummer [sic!]. Allein schon wegen der personenbezogenen Daten — wie soll ich die zuordnen können — lösche ich den Kommentar. Es folgt wie immer der beleidigte Kommentar, wer hat mich gelöscht. Ich wollte ja schon wieder Taschentücher anbieten — es folgte nur eine entsprechende Antwort. Und dann die Krönung: Wie schon bei so manchen Vollpfosten, hat mich auch diesmal mein Instinkt nicht im Stich gelassen. 😉

Hallo Chris! Du bist im Netz als Spitzel der SS-Satanisten enttarnt worden, viel Freude noch Du brauchst nicht mich zu schützen, Du wirst mit Dir genug zu tun haben, denke ich. […]

Googeln: xxxxx

In diesem Fall geht es um alles: Polizei und Justiz hängen in übelstem Ritualmord der Satanisten drin und wollen einen Unschuldigen dafür «büßen» lassen!

Den ersten Satz könnte man ja noch als Beleidigung auffassen — mit viel Wohlwollen als Versuch, mir satirisch, sarkastisch einen reinzuwürgen. Wenn man sich dann aber den Rest anschaut, scheint der gute Herr das ernst zu meinen. Manche Menschen sollten ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen.

,

10 Antworten zu “SS-Satanist”

  1. Der Tom sagt:

    Also beim Begriff «SS-Satanist» muss ich unweigerlich an die Simpsons folge denken, in der die bösen «Nazikommunisten» angreifen.…

  2. Grainger sagt:

    Kannst Dir ja Visitenkarten mit dem Titel Spitzel der SS-Satanisten drucken lassen.

    Irgendeinen Director, Manager oder Assistant hat ja heute schon jeder zweite Sonderschüler auf seiner Visitenkarte stehen, aber SS-Satanist:

    das kann nicht jeder von sich behaupten. 😀

  3. ph sagt:

    ach komm, ich durchschau euer billiges Ablenkungsmanöver doch. Aber was der Kommentator nicht wusste: hinter eurer billigen SS-Satanisten-Clique gibt es noch eine Verschwörung, in der die Polizei, die Justiz und und… Schäuble mit drinhängen! Muah! Ihr Schweine!

  4. Chris sagt:

    F!XMBR rulez the world… 😀

  5. kobalt sagt:

    Satanist ist kein Schimpfwort. Non serviam!

  6. Oliver sagt:

    Natürlich ist Satanist ein Schimpfwort, wenn derjenige welche ein Atheist ist.

  7. Prospero sagt:

    Warum erinnert mich das jetzt spontan an Hellboy und einen rauchenden Anti-Comic-Helden, den Keanu Reeves mal verkörperte? Ich guck zuviel Schund, genau. *g*
    Ad Astra

  8. Grainger sagt:

    Natürlich ist Satanist ein Schimpfwort, wenn derjenige welche ein Atheist ist.

    Wenn die Absicht einer Beleidigung dahinter steht kann eigentlich alles ein Schimpfwort sein.

    Jemanden als Mantafahrer zu titulieren ist z.B. selbst dann beleidigend, wenn man erwiesenermaßen gar keinen Manta fährt. 😀

  9. Oliver sagt:

    >Jemanden als Mantafahrer zu titulieren

    Aber ein Mantafahrer wird sich dabei cool fühlen 😀

    >Wenn die Absicht einer Beleidigung dahinter steht kann eigentlich alles ein Schimpfwort sein.

    Nicht unbedingt, der andere meints zwar so, geht aber von seinem Kontext aus. Im Kontext des anderen kann es gar eine Auszeichnung sein 😀

  10. Grainger sagt:

    Aber ein Mantafahrer wird sich dabei cool fühlen

    Ich habe nie einen Manta gefahren, kann das also nicht aus eigener Erfahrung beurteilen.

    Aber in meinen jungen Jahren fuhr ich einige Jahre Ford Capri (das war sozusagen der Manta der Fordfahrer), der hatte aber nach den legendären Rallye-Erfolgen von Walter Röhrl ein besseres Image. 😉

RSS-Feed abonnieren