Sprachlos

Es kommt ja selten vor, dass ich sprachlos bin — gestern war es mal wieder so weit. Da steht mein Essen auf dem Herd, bruzelt vor sich hin und das Telefon klingelt. Oha, um die Uhrzeit (gegen 18.00 Uhr) ist das entweder ein Umfrageinstitut oder mal wieder eine zuckersüße Roboterstimme, die manchen Nerd erweichen würde, und mir mitteilt, ich habe mal wieder 3.000 Euro gewonnen. Mindestens. (Problogging? Pah. Pro-0900-Gewinnspieler per Telefon! *g*) Doch weit gefehlt, ich melde mich mit meinem Nachnamen, wie ich es immer tue, und da spricht mich eine Person, mit der ich mein Lebtag noch nie geredet habe, mit Chris und Du an. Das ist schon eine Unverschämtheit, die man erstmal über sich ergehen lässt. Kann ja ein treuer Leser des Blogs sein. Doch auch hier sollte ich mich irren.

Der Herr war wohl die Tage über Google gekommen, hatte bei uns Informationen zu einem Programm bekommen, dann aber eine — sagen wir mal — ungewöhliche Frage und Forderung gestellt. Ich habe den Quatsch gelöscht, ein wenig ins Lächerliche gezogen und gut. Darüber hat sich der Herr dann beschwert — er hätte ein Anrecht darauf, auf unserem Blog seine freie Meinung zu äußern. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, zu was für Unverschämtheiten sich manche Leute nicht zu schade sind. Es ist dabei unnötig zu erwähnen, dass seine Kommentare nach dem Löschen an Beleidigung grenzten, die dann ebenso den Weg ins Nirwana fanden. Ehrlich, Essen auf dem Herd, und so ein Telefonat, ich glaub das immer noch nicht. Ich hoffe, ich hab dem Herrn klar gemacht, dass er nen Scheiß hat, aber ganz bestimmt keine Rechte in unserem Wohnzimmer.

Vollpfosten aller Länder vereinigt Euch — aber bitte nicht mehr bei mir am Telefon, dann kann ich sehr ungemütlich werden. 😉

Ich freue mich immer, wenn sich nach einem Artikel ein Gespräch entwickelt — aber Crap ist und bleibt Crap und wird seit jeher dementsprechend behandelt. Wer damit nicht klarkommt — oben rechts das x, dort ist der Ausgang. Ansonsten bleibt das in Stein gemeißelt, was Oliver hier und hier geschrieben hat. Ihr habt meinen Kommentar gelöscht — und das nun auch per Telefon, das glaubt kein Mensch. Meine Familie rümpft nur noch die Nase, wenn ich mal über Blogs berichte. Das Thema spare ich mir seit geraumer Zeit, manchmal ist es einfach nur peinlich.

, ,

18 Antworten zu “Sprachlos”

  1. Falk sagt:

    Naja, wenn das hierzulande so weitergeht, dann verklagt dich irgendwann eine Pornoschleuder, weil du deren Spamkommentare ausfilterst. Unglaublich, was sich manch Einer einbildet, was freie Meinungsäußerung wäre…

  2. Chris sagt:

    Darauf warte ich auch noch…

  3. truetigger sagt:

    Dann hoff ich mal, dass dies ein Einzelfall bleibt. Natürlich ist es nicht schön, wenn man das Gefühl hat in einer Diskussion übergangen zu werden. Aber daraus ableiten, die Leut auch noch am Telefon zu nerven…

    Doch sieh es mal so: ein Blog hat auch positive Aspekte, denn es tummeln sich ja nicht NUR Vollkoffer im WWW herum. Es regt andere Menschen (mich z.B.) immer wieder an, die eigene Meinung noch einmal zu überdenken. Nicht immer diskutier ich hier mit, und nicht immer stimme ich mit Euch beiden überein — wär ja auch fad sonst.

    Und überhaupt, wer meint sie/er hätte ein Recht auf das Kommentieren UNABHÄNGIG vom Inhalt des Kommentars hat ganz allgemein Diskussionskultur nicht verstanden. Gerade ein nichtkommerzielles Blog ist ein Privileg und kein Recht. Basta. Lass Dich also von den Vollkoffern da draussen nicht ärgern.

    Und sorry, dass ich Euch hier in den Kommentaren auch permanent mit DU anrede — ich versprech auch nie anzurufen :)

    PS: Spamschutz heute fast unlösbar: die Summe aus 1 + 2 (Taschenrechner rauskram)

  4. Chris sagt:

    Hier im Blog ist was anderes, ob ich wen mit Du anrede oder nicht. Aber doch wohl nicht im RL, erst recht, wenn es sich im Menschen handelt, die ich nichtmal kenne, die 2 Kommentare abgelassen habe, 2 weitere gelöscht wurden.

    Da darf man gar nicht drüber nachdenken…

  5. Martina sagt:

    Irgendwie scheint jemand das System der Blogs nicht begriffen zu haben. Gut, ich kenne einige Blogs, in denen die Betreiber einfach Kommentare löschen, weil ihnen diese wohl nicht so ganz in den Kram passen. Aber deshalb würde ich doch nie jemanden einfach so anrufen… wir leben in echt komische Zeiten. :(

  6. Stefan sagt:

    Wunderbar, genau sowas braucht man :-(
    Aber irgendwie habe ich wohl gerochen, daß sowas früher oder später mal passieren kann — und deshalb auf meiner Seite im Impressum einen erläuternden Absatz eingebaut. So kann nacher niemand sagen, er hätte das nicht gewußt, ich würde böswillig zensieren, etc.

  7. Bernd sagt:

    Oh mann, ich hoffe das Essen ist nicht eingebrannt… 😀
    Auf was für Ideen manche Leute kommen, ist schon irrsinnig — unglaublich … 😀 oder doch eher ;(

  8. Oliver sagt:

    Das macht das Impressum auch so überaus sinnvoll, Adresse usw. Nächstens steht jemand vor der Tür …

  9. Prospero sagt:

    Ich werde demnächst mal die Packstation ins Impressum eintragen — das ist auch eine Adresse, Post an da erreicht mich auch, fertig, dass meine richtige Straße da steht ist immer noch bauchschmerzverursachender Dren…
    Ad Astra

  10. Prospero sagt:

    Übrigens — das mit der 0900er-Telefonnummer fürs Impressum ist keine schlechte Idee. Habe ich ja anders geregelt. *g*
    Ad Astra

  11. BlackVivi sagt:

    Nich’ ehrlich, oder? Du lügst doch oO’ Dich hat irgend so ein dahergelaufener angerufen und dich… Bah, hätte sofort aufgelegt. Das gibts doch nicht… Wenn’s ihm nicht gefällt, soll’r’ne andere Seite besuchen…

  12. Chris sagt:

    Bei sowas mache ich keine Scherze…

  13. Falk sagt:

    Das macht das Impressum auch so überaus sinnvoll

    Genau aus dem Grund hab ich mir 0180er Nummern geschaltet. Kostet mich nichts, den Anrufer aber mindestens 24 Cent die Minute (oder 12 — na egal). Hält viele ab und wenn wer meint, mich wegen sowas belöffeln zu müssen, bin ich ein geduldiger Zuhörer 😀 Ich hab dann echt Zeit…

  14. Andreas sagt:

    «Ich hoffe, ich hab dem Herrn klar gemacht, dass er nen Scheiß hat, aber ganz bestimmt keine Rechte in unserem Wohnzimmer.»

    Wie denn? Ich dachte du wärst «Sprachlos» gewesen 😀

  15. Erstmal: Sorry, aber ein Grinsen konnte ich mir, wenn auch weniger aufgrund des Vorfalls wohl aber auf Grund deiner Schilderung, nicht verkneifen.

    Ich weiß schon, wieso ich im Impressum eine Telefonnummer bei Sipgate angegeben habe bei der sich nur eine Voicebox meldet 😉

    Die Idee mit der Packstation ist aber auch nicht dumm — müsste man mal schauen wie das rechtlich aussieht — nicht das die erste Post dann eine Abmahnung von irgendeinem gelangweilten Abmahnwalt ist…

  16. Dr.Thodt sagt:

    Als ich das erste mal bei Dir angerufen hab, hab ich Dich gesiezt…

  17. Chris sagt:

    Das war etwas völlig anderes, da hatten wir vorher schon ein wenig Kontakt. :)

  18. Dr.Thodt sagt:

    Ich glaub 2 Mails oder so. In der ersten hab ich mich aufgeregt wie teuer diese 0900er Numemr ist *ggg*

    la la lah

RSS-Feed abonnieren