… sprach der Altkanzler

Die Abneigung gegen die wachsende Regulierungswut teile ich.

Und Helmut Schmidt, ja genau der hanseatische Altkanzler, versteht die Angst der Deutschen vor totaler staatlicher Überwachung. Allerdings teile er nicht die Hysterie um den Datenklau, denn dies war seiner Meinung nach schon zuvor Programm und auch heute rechne er damit u.U. abgehört zu werden. Ist dies Altersweisheit gepaart mit Resignation? Nun ihm kann es mehr oder weniger egal sein, auch ob seiner Position — aber dem gemeinen kleinen Bürger kann durchaus ein gewaltiger Schaden daraus entstehen, den man eben nicht wie den blauen Dunst eines Altkanzlers beiseite fächeln kann. Aber es ist doch interessant zu beobachten das sich selbst in derlei Kreisen Bedenken breit machen …

Die Zeit

,

RSS-Feed abonnieren