Speicherplatz ist unendlich [Update]

Meint zumindest Piwik. Wie in den Kommentaren von unseren Lesern schon angekündigt, hat Piwik das typische Problem mit dem Aufblähen der Datenbank.


(Klick für größere Ansicht)

Seit gestern Morgen ist die Piwik-Datenbank — ich hatte extra eine eigene angelegt — auf 45,1 MB angewachsen. Und das, obwohl hier derzeit eher tote Hose herrscht, mit gut 4.000 unique IPs seit Installation der Statistik. Das ist natürlich verdammt viel. Falk hat in den Kommentaren auf zwei Sachen hingewiesen:

How can I purge Piwik logs?
How to setup auto archiving of your reports every nighttime

Die erste Lösung ist schon witzig — 30 Tage? Bei einem Anwachsen von durchschnittlich 40 MB pro Tag wäre das eine Datenbank mit einer Größe von 1,2 GB. Das ist mal eine Hausnummer. 😀 Ich schau mir das die nächsten Tage an, werde mal das eine oder andere Modul deaktivieren und dann mal weitersehen. Ohne zu reagieren, benötigt es für die Statistik einen eigenen Server… 😉

Zum Vergleich: Die fast reine Datenbank von F!XMBR1 belegt derzeit mit 6.371 Artikeln und fast 30.000 Kommentaren einen Speicherplatz von knapp 80 MB.

Update: 24 Stunden später ist die Datenbank nur um einen MB angewachsen. Das verstehe, wer will…

  1. Etwas Müll sammelt sich im Laufe der Zeit immer an. []

, , , , , ,

16 Antworten zu “Speicherplatz ist unendlich [Update]”

  1. Gerriet sagt:

    Hmmm .. das problem habe ich bisher nicht bemerkt, hab aber noch kein Update auf 0.42 gemacht. Aber hab auch nicht die grossen Besucherzulauf.

  2. Christoph sagt:

    Piwik läuft bei mir seit mehreren Monaten. Die Datenbank ist inzwischen auf 93 MB angewachsen, bei durchschnittlich 700 unique Usern. Das die Datenbank eine gewisse Größe erreicht ist eigentlich normal, bei der Menge an Kram der durch Piwik eingesammelt und gespeichert wird. Ich glaube aber nicht, dass du dir Sorgen um einen eigenen Piwik Server machen musst. So schlimm ist es dann auch nicht.

  3. timste sagt:

    hallo

    ich hatte dazu auch schon mal etwas festgestellt

    5 Sterne für Webstatistik mit Piwik

    nach zwei gescheiterten update-versuchen kann ich nur davon abraten

    grüße

    timste

  4. micha sagt:

    Da brauchst du aber schon nen netten provider, denn die db muss ja von aussen erreichbar sein, oder du mietest was bei deinem provider zu.

    das solche statistik-tools nicht gerade sparsam mit den dbs umgehen ist ja bekannt, viel schlimmer finde ich, das auch piwik keine möglichkeit bietet ips verschlüsselt abzulegen. finde ich sehr schade.

    ansonsten: wenns am geld mangelt kann ich zumindest testweise was anbieten.
    meld dich einfach per mail.

  5. micha sagt:

    btw: dein theme hat ein header-already-sent problem 😉

  6. Chris sagt:

    Danke für das Angebot, ich komme klar.

    Ich bin gerade am Basteln — ich sehe keine Fehler, kann natürlich auch an WP-Cache liegen. Schau m’er mal…

  7. Chris sagt:

    Fehler gefunden und bereinigt… :)

  8. Peter sagt:

    @micha: Wieso muss die DB von außen erreichbar sein? Das stimmt nicht.

    @F!XMBR: Ich glaube nicht dass die Datenbank so linear anwächst. Dieser direkte Zusammenhang zwischen Useranzahl und DB Größe besteht nicht. Viele Daten werden nur geändert aber nicht neu angelegt.
    Dennoch wird die DB anwachsen, ohne Frage. Die Angaben von Christoph sind ein Hinweis.

    Ich bin weiterhin gespannt, wie sich das bei euch auswirkt und fände es super, wenn ihr es auch mit Bedenken mindestens einen Monat lang testen würdet, um mal Zahlen von hightraffic Seiten zu bekommen.

    Danke für den Report.

  9. daniel. sagt:

    Nur mal als Vergleich: ich habe das WP-Plugin Statpress Reloaded am Laufen und dessen Datenbank ist nach einigen Tagen irgendwann bei ungefähr 60-80mb gelandet und dann innerhalb von ca. 8 Monaten auf nun 126mb gewachsen, also alles nicht so wild. Vllt läufts bei Piwik ja ähnlich 😉

  10. Peter sagt:

    @Chris: Auch wenns sonst niemanden interessiert .. könntest du nochmal ein Update wg. der DB Auslastung schreiben?
    Danke.

  11. Chris sagt:

    Klar, hab ich auf dem Zettel…

    Piwik

  12. Peter sagt:

    Hossa .. geht ja doch ganz schön ab.
    Ich hab im piwik forum mal ne Anfrage dazu gemacht, wie und ob man das irgendwie reduzieren und/oder managen kann.

  13. Andreas sagt:

    Erstmal vielen Lieben Dank für die Info hier. Bisher habe ich auf all meinen Websites Google Analytics laufen, will aber Google auch nicht mehr weiter füttern. Der Laden geht mir mittlerweile auf die Nüsse.

    Ich will daher auch nochmal nachhaken: Jetzt habt ihr es ja schon fast ein dreiviertel Jahr installiert — macht es sich gut? «Nervt es»? Kracht die Performance langsam ein oder kommt die Software weiterhin gut mit der Visualisierung zurecht? Wie groß ist die DB denn jetzt?

    Sorry wegen der Umstände, aber ich will echt Google loswerden. Ein Neues Tool muss nicht so mächtig sein, aber funktionieren muss es. Daher wäre ich an einem kleinen Zwischenstand bei einer nicht-so-wenig-besuchten Website wie F!XMBR wirklich interessiert.

    Schon mal Danke :-)

  14. PiwikBlog sagt:

    Ich schließe mich Andreas an — würde auch gerne die aktuellen Daten wissen. Es gibt leider bisher recht wenig Berichte im Netz zu Piwik Installationen mit großer Auslastung. Wie lange dauert die Archivierung? Wie oft lässt du sie laufen?

  15. Chris sagt:

    Installation kpl. neu aufgesetzt am 28. Mai. DB-Größe heute: 280 MB.

  16. PiwikBlog sagt:

    Hast du in der Datenbank mal ein OPTIMIZE laufen lassen? Bei mir legt das ~20% Speicher wieder frei. Über phpMyAdmin auf die Datenbank klicken, alle Tabellen markieren und unten OPTIMIZE auswählen (es wird nichts gelöscht — lediglich die interne Datenbankstruktur optimiert).

RSS-Feed abonnieren