Sidekicks #2

Herzlich Willkommen zu unseren Sidekicks #2. Den USA gehört nun per Abkommen der Weltraum. Nationen, die sich nicht amerikanischen Interessen gemäß verhielten, werde der Zugang zum All versperrt. Na das will ich doch mal sehen, wenn z. B. die Chinesen ne Rakete ins All schießen. Die Deutschen sind mal wieder auch nicht besser, Wein predigen, Wasser dem Volk ausschenken, insbesondere, wenn es um die Folter geht. Überhaupt gibt die Bundesrepublik genug Anlaß vor dem Staat Angst zu haben, der fortwährende Blick auf die USA und deren Machenschaften trübt letztendlich nur den Blick auf den Dreck vor der eigenen Haustür. Es soll noch Leute geben, die sehen die Linkspartei als Alternative zur Politik der Großen Koalition. Mit Lafontaine und Anhang wird das aber nichts. Dabei hätte das alles wirklich mal eine echte Alternative sein können. Die Unterschichtendebatte hatten wir schon ausführlich, hier noch ein Link zum Tagesspiegel. Heuchelei im Amt.

Eltern haften für ihre Kinder. Die Hetzjagd der IFPI geht weiter — warum nicht einfach auf den Kunden zugehen? Bei genügend flexibler Handhabung lässt sich mit Hilfe der Figur der Störerhaftung praktisch jedes gewünschte Ergebnis erreichen. Die Herren Ministerprässidenten haben sich wie erwartet auf abGEZockt geeinigt. Das ist natürlich nur eine Übergangslösung, geplant ist ja ein Kopfgeld pro Haushalt bzw. eine Mediengebühr, damit die ÖR auch weiterhin ihrem Bildungsauftag nachkommen können. Schily im Amt gekauft? Natürlich nicht. Schily jedenfalls war direkt an der Auftragsvergabe beteiligt in puncto Biometrie, nicht weiter schlimm, säße er nicht heute in deren Aufsichtsrat.

Mein C64 und ich, ach was waren das für Zeiten. Hübscher nostalgischer Artikel zum Brotkasten (aka 64er) und seiner (noch) Bedeutung in der heutigen Zeit. Nostalgie kommt bei Fedora nur auf, wenn man an die gute Version 3 denkt, die 6’er ist mal wieder verschoben worden. Mein Tipp, Verzicht auf Mainstream-Distros wie Suse, Mandrake, Fedora, Ubuntu. Eines der sichersten Betriebssystem wird 11 Jahre alt — OpenBSD. HappyBirthday und in diesen 11 Jahren gab es nur ein remote security hole. Über die Allmacht von Google haben wir schon des öfteren diskutiert, nun macht sich Google selbst Sorgen über das eigene Bild in der Öffentlichkeit. Tja die Google-Jünger sterben langsam aus, nun muß man Tacheles reden. Last but not Least in der Newssektion: Steve Jobs hat niemals in seinem Leben programmiert.

Ein paar Software-Updates. Die Mozilla-Extension NoScript ist in der Version 1.1.4.5. erschienen. Der IE ist nun in der Version 7 erschienen — wie zu erwarten gibt es gleich das erste Sicherheitsloch. Den Realplayer native gibt es nun für FreeBSD. Oli freut sich, Flash 9 ist für Linux erschienen und zum guten Schluß — nach knapp einem halben Jahr gibt es ein Update für den PSPad Editor.

RSS-Feed abonnieren