Servicewüste? Servicewüste!

Manchmal da könnt ich schon in die Tischkante beißen, da ist man eine Dekade bei einer Firma Kunde, bestellt dort regelmäßig und mit der Zeit bekommt man den servicetechnischen Verfall zu spüren. Bestellung aufgegeben plus Express, man hat schließlich nicht dauernd Zeit. Nächster Tag, DHL abgepaßt, nichts dabei. Anruf bei der Firma, nada.

Ich: … da kam nichts, Post und DHL waren da
Firma: … da muß man noch warten, DHL kann bis 16 Uhr kommen
Ich: … bei uns nicht, ich kenne die Zeiten seit vielen Jahren und ich sah die auch eben.
Firma: … ist aber so, danke und tschüß.

Es kam natürlich nichts, am nächsten Tag rief ich noch einmal an. Nein mein Herr, eine Bestellung liegt nicht vor. Wtf? Bestellung erneut aufgegeben. Warten, bingo diesmal aber klappte das mit dem Express irgendwie nicht.

Ich: … nix mit Express.
Firma: … dann müssen sie sich bei der Post beschweren.
Ich: Warum? Ich habe der Firma den Auftrag erteilt und nicht der Post. Anderswo klappts auch.
Firma: Das kommt wahrscheinlich noch bis 16 Uhr.
Ich: (deja vu) Ahm ja, danke.

Warten. Erneut versuchen. *ächz*

Wenn derlei Dinge natürlich desöfteren vorkommen und man nicht mal eben die Firma wechseln kann, erhöht das natürlich die Kosten für neues Mobiliar ungemein 😉 Gibts natürlich alles nicht, war nur rein hypthetisch dargelegt, wir befinden uns gerade im Merkelschen Wirtschaftswunder. omfg

4 Antworten zu “Servicewüste? Servicewüste!”

  1. Chris sagt:

    Nu übertreib hier mal nicht, 12 Minuten hat DLH noch Zeit, die kommen bestimmt… 😀

  2. eek sagt:

    Kommt mir sehr bekannt vor. Bestellen seit Jahren Notstromanlagen bei einem Hersteller, vor einigen Tagen gab es einen Stromausfall und die Anlage ging auf Störung — Batterieschaden. Antwort unseres Ansprechspartners: Wir müssten ca. 1 Monat auf einen Techniker warten und das ganze vermutlich selbst bezahlen, da es ja ein Bedienfehler wäre. Hat zwar niemand das Gerät angepackt… Naja, ich denke mal dir nächsten Aufträge bekommt diese Firma nicht mehr.

  3. Usul sagt:

    Ich bitte euch. Das sind doch alles bedauerliche Einzelfälle!

  4. Oliver sagt:

    >Es liegt jedenfalls nicht immer an den Mitarbeitern einer Firma.

    Um bei der Polemik zu bleiben, es kann natürlich auch an dem Flügelschlag eines Schmetterlings über dem Pazifik liegen =)

RSS-Feed abonnieren