Schwule Sau…

… ist noch die harmloseste Variante, mit denen Schwule und Lesben in unserer Gesellschaft zu kämpfen haben. Im Moment kann man das wieder ganz hervorragend beobachten: Grünen-Politiker Beck wurde in Russland bei der Moskau Gay Parade von Neonazis zusammengeprügelt — unter der Aufsicht der untätigen Schergen Putins. Während die konservativen Medien zwischen den Zeilen durchblicken lassen — selbst schuld — sind natürlich die Kommenare, Volkes Stimme besonders interessant.

Dafür schauen wir uns doch mal den Tagesspiegel an, den Stern, die rechte Hetzseite Politically Incorrect, zu der ich doch wohl nichts mehr sagen muss, oder? Und auch bei Stefan sind die rechten Vollpfosten im Rudel aufgetreten.

Du bist Deutschland:

ach-was: 3 Interessen regieren uns und das wird immer wahrscheinlicher — Schwule — Juden und Freimaurer. Was treibt einen Hernn Beck nach Moskau um für Schwule zu demonstrieren? Wenn er dann Keile kriegt, bravo!

Hilke: Wer hat Volker Beck nach Moskau gebeten! Ich zahle doch sein Gehalt über meine Steuergelder. Die Grünen sind doch eh Doppelmoralisten per Excellence. Mein Pastor sagt, schwul sein ist falsch.

Einfach: Es hat halt nicht jede Gesellschaft Sympathien für provokant ausgelebte Homosexualität.

i&g: Volker B. schnappt sich einen seiner warmen Brüder (volljährig) und reist mit ihm in eines der wenigen nicht islamophoben Länder: in den Iran etwa. Dort sollen die beiden nun gewisse homosexuelle Akte in der Öffentlichkeit vollführen, woraufhin sie dann vermutlich zum Tode durch Erhängen (am Baukran) verurteilt werden. Dann wäre er endlich ein wirklicher Märtyrer.

hanlonsrazor: Soweit ich gehört habe, will Volkerl in Kürze eine Survival-Demotournee durch den nahen Osten machen. Teheran, Riad? Ich wünsche ihm Hals– und Beinbruch!

i&g: Die Rechten sind nicht deshalb ?geächtet?, weil sie ?Nazis? sind, sondern weil sie eine marginalisierte Gruppe ohne größeren Rückhalt in Politik und Gesellschaft sind.

Deak: Ganz sicher nicht, ich bin kein Freund von Schwulen, ich habe zwar nichts gegen diese, solange sie ihre schwulitäten zu Hause behalten und nicht vor meiner Nase sich befummeln müssen.

i&g: Die einzige Nazi-Partei, die ich kenne, ist die National-Sozialistsche Deutsche Arbeiterpartei. Zwischen dieser und der NPD gibt es dann doch so manchen Unterschied.

Freewheelin: Das, was Schwule hier versuchen ist mit einem Wort beschrieben: UMERZIEHUNG.

Gastredner: Nur weil ich etwas gegen die Islamisierung habe, und der gemeine Musel etwas gegen Schwule hat, lasse ich mich von Dir nicht für die egoistische, engstirnige und einzig auf die eigene Sexualität fixierte Schwulenbewegung vor den Karren spannen.

Igor: Ich persönlich weiss nicht, ob er pädophil ist. Aber schwul und masochistisch mit Sicherheit! Sonst würde er doch nicht jedes Jahr nach Moskau reisen und sich dort von Männern verprügeln und ?stossen? lassen.

Und zum Schluß der Klassiker:

JFK: Ich habe nichts gegen Schwule. Ich kenne einige im Freundeskreis.

Besonders erschrocken in diesem Zusammenhang hat mich, dass Politically Incorrect von Google News indiziert wird, also ganz normal als Newsseite wie der SPIEGEL oder auch die SZ behandelt wird. Das kann man gar nicht glauben — ich erwarte da eine Stellungnahme der Pressestelle von Google Deutschland.

Aber zurück zum Thema: Ich bin der festen Überzeugung, dass die größte geschichtliche Lüge der Deutschen die des Dritten Reiches ist: Wir haben doch nichts gewusst. Selbstverständlich hat der Großteil der Deutschen es gewusst — und tief im Kämmerlein befürwortet. Da kann mir auch niemand etwas anderes erzählen…

14 Antworten zu “Schwule Sau…”

  1. Chris sagt:

    1 2 3 4 5 6 7… still counting …

  2. Marcus sagt:

    Wie ich bei Stefan schon kommentierte, habe ich mal eine Mail an Google geschrieben, ob sich so eine Seite wie PI mit den Richtlinien für «Google News» vereinbaren lässt. Leider habe ich nach Monaten immer noch keine Antwort bekommen. Vermutlich bin ich ein zu kleiner Blogger.
    Was mich noch stört, ist das PI in den DBC vertreten ist. Aber da hat halt der PKJ die Hand drauf und auf meine Nachfrage meinte er, er wolle die Liste neutral halten… Naja.

  3. Chris sagt:

    Ich warte auf Antwort der Pressestelle — zur Not rufe ich da einfach mal an — ne Abwesenheitsnotiz per Autoresponder mit interner Telefonnummr raushauen, hat was… 😀

  4. Björn sagt:

    Google News hat so einige «gewagte» Quellen… die National Zeitung ist da auch indiziert, wenn ich mich jetzt nicht irre. Google hat auch mal erklärt, dass man absolut unpolitisch sei und darum — wegen der Meinungsvielfalt — sich in beide Richtungen nicht beschränken wolle. Ich schaue mal, ob ich den passenden Artikel dazu noch finden kann…

    Der Niggemeier-Text hat mir einmal mehr gezeigt, warum man besser nicht direkt auf PI verlinkt. Das ist ein bisschen als wenn man in einem Rollenspiel eine Doomsday-Kiste findet und die dann öffnet…

  5. Björn sagt:

    Aaaah… das ging ja schneller als gedacht: Hier der passenden Link:

    Stefan Keuchel, Sprecher von Google Deutschland, sagte gegenüber de.internet.com, dass es gegenwärtig eine «intensive interne Diskussion» über das Thema gebe. In einem Gespräch mit heise online bekräftigte er jedoch noch einmal die weltanschauliche Neutralität von Google. Der Dienst fühle sich der Meinungsfreiheit verpflichtet und versuche, das gesamte politische Spektrum wiedergeben. Dazu werte Google News mehr als 700 deutschsprachige Nachrichtenquellen aus — darunter auch welche, die Keuchel persönlich «zum Kotzen» finde. Für die Grenzen des Grundrechts auf Meinungsfreiheit sei der Gesetzgeber verantwortlich; die erwähnten Publikationen sind in ihren Herkunftsländern nicht verboten.

    Wobei das nicht erklärt, was ein Blog tun muss um — wie PI — bei Google indiziert zu werden.

  6. Chris sagt:

    Soviel zum Thema «Don’t be evil»…

    Rechts ist keine Meinung, rechts ist ein Verbrechen…

  7. Marcus sagt:

    Wobei das nicht erklärt, was ein Blog tun muss um — wie PI — bei Google indiziert zu werden.

    Nunja, das ist kein Problem. Einfach hier «empfehlen»…

  8. […] gut, dass manche politisch inkorrekte Intolleranz genauso behandeln. Danke […]

  9. […] Niggemeier, der das Thema wieder einmal aufgegriffen hat und damit (bis jetzt) zumindest eine kleine Welle des Anstoßes zur kritischen Beobachtung von PI in der Blogosphäre los getreten hat. […]

  10. […] die verhaftung des grünen-mitglieds volker beck in moskau — schon stefan niggemeier, fameless, f!xmbr, nanopub und craplog. deswegen geht der heutige platzverweis an das störtebeker-netz/altermedia […]

  11. Homosexualität…


RSS-Feed abonnieren