Schleichwerbung und Manipulation von Kindern

Gemacht haben es ohnehin fast alle, jetzt wird es legal: Schleichwerbung im Fernsehen ist künftig unter Auflagen erlaubt. Das haben die zuständigen EU-Minister heute beschlossen. Außerdem dürfen Kindersendungen häufiger durch Werbung unterbrochen werden.

spon

Damit bekommt der Begriff Verblödungsstrahler ein nahezu gewaltige Eigendynamik. Für die richtig massiven Schleichwerbeattacken sind ja die ÖR bekannt, bei den Privaten muß man eh das Programm zwischen der Werbung suchen. Richtig brisant ist aber die Sache mit den Kindersendungen. Man sieht es mal wieder, man muß schon richtig inkompetent sein, um selbst in Politikerkreisen nicht mehr als tragfähig zu gelten … dann aber langts noch für die Mauschelstunde in der EU und den ehrwürdigen Alterssitz.

RSS-Feed abonnieren