Schiller & Goethe bloggen

Via Jürgen bin ich darauf aufmerksam geworden, dass nun auch Schiller und Goethe bloggen. Giesbert Damaschke hat ein spannendes Projekt gestartet. 215 Jahre später wird in einem Echtzeitblog der Schriftwechsel zwischen Schiller & Goethe veröffentlicht. Mit Hilfe von Google Books möchte Giesbert diese Vorhaben in die Tat umsetzen. Sehr spannend. :)

Die benutzte Ausgabe verzeichnet insgesamt 999 Briefe, Stapf kommt auf 1011 und Beetz auf 1015. Briefe, die in der Textgrundlage fehlen, werden, wo möglich, aus Stapf übernommen, bei Briefen, die nur Beetz verzeichnet, werde ich mich bemühen, eine gemeinfreie Ausgabe aufzutreiben. Mit der sich so einstellenden orthographischen Uneinheitlichkeit wird man leben müssen.

Schiller & Goethe

, , , , , , , , , ,

4 Antworten zu “Schiller & Goethe bloggen”

  1. Moonica sagt:

    Hey danke. Superinteressant. Werde ich verfolgen

  2. Simon sagt:

    George Orwell tut das schon laenger.

  3. […] bei F!XMBR aufgeschnappt, der dies seinerseit durch Jürgen Fenns Freitag-Blog erfuhr: Seit dem 13.Juni […]

  4. […] Schiller & Goethe bloggen ( via fixmbr ) […]

RSS-Feed abonnieren