Schenkelklopfer des Tages: Schäuble

[…]hält dagegen staatlich erhobene und gespeicherte Daten für «sicherer als die Daten, die im privaten, nicht-öffentlichen Bereich umlaufen. Sie sind auch sicherer als in anderen europäischen Ländern», so der Unionspolitiker.

golem

Natürlich Schäuble wieder einmal, fehlt nur noch die wankelmütige Zypries die in den Tenor einstimmt. In aller Kürze wiederholte Schäuble stoisch sein Propaganda-Gewäsch bestehend aus Daten sind sicher, Bürger soll selbst acht geben und es muß eigentlich nichts gemacht werden. Ich bin es müde hier all die gegenteiligen Beispiele zu verlinken, diese sind Legion und en masse auf dieser Publikation einlesbar bzw. auf zahllosen anderen quer durchs WWW. Nächste Woche wird dann zum Stelldichein mit den anderen Datenakquisiteuren geladen, um diese zu beschwichtigen und mittels politischen Geschenken gefälliger zu machen. Business as usual, die Empörung ist wohl erst dann wieder groß, wenn unsere Kanzlerin in recht privaten Gefilden fotografiert/gefilmt wird.

, , ,

3 Antworten zu “Schenkelklopfer des Tages: Schäuble”

  1. Chris sagt:

    War der eigentlich im Urlaub? Auf den Dreh in der Debatte warte ich, seitdem sie geführt wird.

  2. Oliver sagt:

    Keine Ahnung letztes Jahr glaube ich war der an der Nordsee .. du weißt schon, Datenschutz und so 😀

  3. […] die deutsche Staatssicherheit zuständige Bundesminister Wolfgang Schäuble erklärte in seiner ganzen Weisheit, die Daten der Bürger wären beim Staat sicher, zumindest sicherer als die Daten, die im […]

RSS-Feed abonnieren