Schäuble im Netz

Schäuble forderte dazu auf, die Gesetzgebung zu überdenken und «konsensfähige Antworten» etwa auf die Frage zu finden, welche Rolle der Nationalstaat «dabei einnehmen soll und einnehmen kann».

futurezone.orf

Gar keine kann er im Netz einnehmen. Der Nationalstaat kann eine Diktatur mimen, irgendetwas demokratisches, whatever, jedenfalls kein Kontrollorgan fürs Netz. Schuster bleib bei deinen Leisten, ihr versagt schon in realen Gefilden, wollte ihr euch denn in virtuellen Gefilden ebenso lächerlich machen?

3 Antworten zu “Schäuble im Netz”

  1. soeren onez sagt:

    Vor allem verstehen diese menschen nicht, dass sobald es Kontrolle gibt, das Internet kontrolliert wird, sich eben ein alternatives netz aufbauen wird und die Innenminister dieser Welt werden irgendwann Totalabschaltung schreiben, denn dieses Netz ist nicht total zu kontrollieren.

  2. Oliver sagt:

    >denn dieses Netz ist nicht total zu kontrollieren.

    Angst macht gefügig. Und je mehr Leute der Angst erliegen, desto leichter läßt sich der mutige Rest kontrollieren. Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.

  3. tex sagt:

    Es gibt schon viel zu viele sinnlose Gesetze und Gerichtsentscheidungen zum Internet. Es sollte viel weniger Gesetze geben die sich mit dem Internet befassen.

RSS-Feed abonnieren