Satire und das Christentum — Popetown kommt ins deutsche Fernsehen

PopetownDarauf warte ich schon länger, die TV-Serie Popetown kommt ins deutsche TV. Worum gehts? Salopp gesagt, wird auf satirische Art und Weise das Christentum, der christliche Glaube auf den Arm genommen. Sowas liebe ich ja. 😉 Ursprünglich war die Serie für die BBC gedreht worden, in England jedoch machte dann die katholische Kirche mobil, so dass BBC sich dazu enschloss, diese Serie nicht auszustrahlen. Nun soll sie also bei MTV laufen, und wie es im miefigen Bayern Christentum bei den Gutmenschen in Deutschland so ist, auch bei uns gibt es jede Menge Proteste.

Natürlich an forderster Front (neben der katholischen Kirche) unsere Amigos der CSU. Liebe Freunde — würdet Ihr nur im Ansatz die Energie, die Ihr in solche Angelegenheiten steckt (ich erinnere mich an die unsägliche Kruzifix-Debatte), in die Probleme unseres Landes stecken, dann würde es uns allen ein wenig besser gehen. Kümmert Euch in Himmelhergottsnamen endlich mal um das, wofür Ihr bezahlt werdet, und nicht um das deutsche Fernsehen — das regelt sich schon von alleine, sind die Einschaltquoten niedrig, wird die Serie schneller abgesetzt, als man Amen sagen kann. Was ist jetzt an diesem Bild so schlimm — oder auch an diesem Bild? Ach Gottchen, es werden Vergleiche zum Karikaturenstreit gezogen, etc. pp. Soll ich Euch allen religiösen Fanatikern Experten mal was sagen: Ohne Euren künstlichen Aufschrei — das hat was von, ich muss meine Existenz rechtfertigen — hätte ich nie was von der Ausstrahlung mitbekommen, MTV ist nun wirklich nicht mein Sender, und so habe ich da auch keinen Blick drauf. Ich danke Euch nun aber, und werde die Serie am 03. Mai um 21.30 Uhr genüsslich schauen.

Die wöchentlichen Ausstrahlungstermine:

So, 18.30 Uhr
Mo, 15.00 Uhr
Mi, 21.30 Uhr
Do, 19.30 Uhr

Popetown Homepage

Popetown MTV-Homepage (Flash-verseucht)

SPIEGEL Online — Widerwärtige Verhöhnung

FOCUS Online — CSU empört über «durchgeknallten Papst»

Stoppt Popetown

Popetown Trailer

Spreeblick — Meinungsfreiheit — Gott sei Dank!

Bild: popetwon.com

7 Antworten zu “Satire und das Christentum — Popetown kommt ins deutsche Fernsehen”

  1. Oli sagt:

    In England machte die kath. Kirch mobil? Wundert schon mit der Queen als Oberhaupt der anglikanischen Kirche 😀
    Na seit Leben des Brians gibts da eh nichts mehr 😉

  2. Ayran sagt:

    Sehr lobenswert, der Link zur Definition von Satire. Sollte man möglichst allen potentiell Ggefühlsverätzenden Inhalten beifügen. Wobei, vor Fanatismus schützt das auch nicht.

    Mehr zum Thema hier:
    http://www.vorbote.de/139.….4.html

  3. Chris sagt:

    Ich bin wirklich erschrocken, dass es noch religöse (rechte) Fanatiker in unserem Land gibt. In der Nachbetrachtung zu diesem kleinen Artikel bin ich mal den Links zu den Diskussionen gefolgt, die auf Stoppt Popetown zu finden sind. Wirklich sehr erschreckend. Wenn ich z. B. sehe, dass die Zitate der CSU neben Zitaten wie «Menschen islamischen Glaubens sind die Faschisten des 21. Jahrhunderts» zu finden sind, dann bin ich einfach auch ein Stück sprachlos. :(

  4. Hardy sagt:

    Ich bin zwar in einigen wenigen Dingen mit der CSU einer, jedoch im Bezug auf Popetown total konträrer Meinung(Did we lost our humour?). Wenn solche Sendungen nicht gezeigt werden dürfen, was kommt dann als nächstes? Satireverbot für Sekten, Politiker und Wirtschaftsverbände? So etwas erinnert mich an Deutschlands dunkelste Zeit, und die will doch wohl niemand(außer ein paar Verrückten) wieder haben.

  5. david sagt:

    Hast du dir das Bild mal angesehen? Dort ist Jesus zu sehen, wie er lachend in einem Sessel sitzt als ob ihn das alles gar nichts angeht. Damit wird alles woran wir, die christliche Kirche, glauben in den Dreck gezogen. Mit diesem Bild werden aber auch die Juden, Muslime und eigentlich alle Religionen die auch nur im geringsten mit Jesus zu tun haben verraten. Wir leben in einem christlich geprägten Land. Wir sollten mal wieder überlegen was uns etwas wert ist, sonst brauchen unsere Politiker gar nichts erst machen, da uns nichts wert ist, also auch oder besser gerade unser Leben nicht. Du kannst dir also getrost ein Messer in die Brust rammen, da es keinen Unterschied macht ob du lebst oder gar nicht existierst. Ihr solltet mal die Scheuklappen von den Augen nehmen und euch umschauen. Dann werdet ihr die Welt sehen, wie sie ist und was sie ist und ihr werdet auch göttliches entdecken. Warum sonst waren alle großen Wissenschaftler gläubig, ob jüdisch oder christlich spielt keine Rolle. Wacht endlich auf aus eurem Traum!!!
    Ich habe nichts dagegen die katholische Kirche satirisch darzustellen oder auch auf mit Satire zu kritisieren. aber wenn man den Glauben angreift, dann geht das zu weit.
    Der Papst ist kein Kriegstreiber, warum wird er also mit einem Maschinengewehr dargestellt? Oder warum ist sein Spielzimmer voller kaputter Spielzeug, da müsst ihr mir mal erklären wie ich die zu interpretieren habe. Was wird damit kritisiert? Denn eine Satire kritisiert immer das dargestellte. Ist uns hier nichts mehr wert? Wir trampeln hier rum wie die Elefanten, machen die Welt kaputt, dass können dir auch Chemiker, Biologen und Physiker bestätigen. Jetzt überleg doch mal waurm andere Länder diese Sendung albgelehnt haben und warum wir dieses auch tun sollten.

  6. Oli sagt:

    Da wir die Betreiber hier für diverse Dinge verantwortlich gemacht werden können, schalte ich für diesen Artikel vorläufig die Kommentarfunktion ab. Wir rechneten nicht damit in diesem Land noch auf echte Fanatiker zu treffen.

  7. […] Satire und das Christentum — Popetown kommt ins deutsche Fernsehen […]

RSS-Feed abonnieren