Sabbat und ein paar Tipps/Gedanken

Folgt man der Bedeutung, wäre heute für uns ein Ruhetag, dem ist aber nicht so. Die Hitze ist quälend, ein paar sonnengeile Deppen gibts noch, guten Brand wünsche ich :), und auch sonst läuft alles eher schleppend mit 28° draußen und 30.8° drinnen, Tendenz steigend.

Da es in FreeBSD, im Gegensatz zu Linux, keinen eigentlichen Chef gibt und das ganze eher demokratische Züge trägt, wird auch hier das Core Team gewählt. Diese Wahl fand nun statt, die Ergebnisse gibts hier.

AMD hingegen hilft mit entgegen einer gesunden Marktwirtschaft, in dem sie ernsthaftes Interesse an Ati zeigen. Na dann gute Nacht, erst nur zwei Grafikkartenhersteller (Matrox läuft da außer Konkurrenz), nur ein ernstzunehmender Soundkartenhersteller usw. Das ist nicht gut für den Markt, wer sich noch an die alleinige Dominanz von Intel erinnert, weiß von was ich rede. Mitunter war hier auch kein natürlicher Konkurrenzkampf am Werk, Firmen wie Aureal (Sound), Ensoniq (Sound), 3dfx (Grafik) und auch Kyro (Grafik) wurden systematisch aufgekauft und zerstört.

Apropos Marktdominanz, SCO vs IBM vs Linux und kein Ende in Sicht, SCO ihrerseits behaupten nun IBM hätte vorsätzlich Beweise vernichtet. Bisher jedoch konnte SCO nie tatsächliche Beweise für ihre Anschuldigungen vorbringen. Futter für Verschwörungstheoretiker gibts zudem Aufgrund der Tatsache das Microsoft sich desöfteren finanziell an SCO beteiligte, u.a. durch eine UNIX Lizenznahme. Eine historische Übersicht des Streits gibts bei Greg Lehey und Eric Raymond.

Weiter gehts mit Linux und Flash8/9, da schauts recht düster aus, vermissen doch Adobe/Macromedia gewisse Technologien oder besser es gibt ihrer Meinung nach zuviele von diesen, um sich auf eine festzulegen. Tja das ist recht ungewohnt, nicht wahr? Opensource — it’s about choice. Der Erfolg von Linux/BSD beruht eben auf Vielfalt. Und zu Flash? Who cares 😀

Und wenn wir schon bei Linux sind, von Zenwalk, dem Slackware Ableger, gibts eine neue Version 2.8. Microsoft hingegen wagt das Experiment einen völlig neuen Netzwerk-Stack in Vista einzuführen, Symantec hält das für mutig, dass jemand den Anlauf wagt, einen Netzwerk-Stack von Grund auf neu zu entwickeln, denn üblicherweise dauert es nach Ansicht von Symantec mehrere Jahre, bis letzte Fehler darin gefunden und korrigiert werden können.

Dem gegenüber existieren auch interessant und nützliche Entwicklungen, z.B. Spracherkennung die erstmals ohen aufwendiges Training auskommt und gesprochene Texte am Stück versteht. Zwar noch weit von der Spracherkennung einer Enterprise entfernt, aber immerhin 😉

Kommen wir zu einem Stück Reallife, Chris berichtete schon, die Vorabverurteilung zieht weite Kreise, T-Mobile kündigte Ullrich fristlos. Was soll man davon halten? Ein Bauernopfer im Sumpf der Geldsäcke, die sich da Sportfunktionäre nennen? Mehr wirds wohl nicht sein. Es ist wohl mehr als sinnfrei jemanden aus dem Sumpf zu entfernen, besser wäre es wohl den Sumpf trocken zu legen, nur wer entzieht sich selbst schon gerne die Existenzgrundlage?

Ich liebe die Märchen der Philosophen; ich lache über die der Kinder, aber ich hasse die der Heuchler.
Voltaire

Drüben berichtet Kai Raven auf dem rabenhorst von dem Krieg, der nicht im TV stattfindet. Medien, die in Ereiferung eines blinden Patriotismus, die Scheuklappen aufziehen und dem Volk eine heile Welt präsentieren, mit einem kleinen Konflikt am Rande. Aufwachen! Das ist ein richtiger Krieg, ein Überfall, wie ihn die USA hätte nicht besser realisieren können. Der Dumme in diesem Fall, die Bevölkerung in beiden Ländern.

Ich mahne unablässig zum Frieden; dieser, auch ein ungerechter, ist besser als der gerechteste Krieg.
Cicero

Mit diesen Worten Ciceros schließe ich auch hier, denkt mal drüber nach. Gerechte Kriege existieren nur in den Köpfen unmenschlicher Menschen. Es ist keineswegs ein Debakel, das man losgelöst hier und jetzt erörtern kann. Das führt zu nichts, da fehlt die Betrachtung des geschichtlichen Kontext, dort muß man ansetzen, um Lösungen zu finden. Und diese Lösungen tun weh, ja sie tun so sehr weh, muß man doch eigene massive Fehler, Greueltaten etc. eingestehen, so das man lieber zum Mittel des Krieges greift, um die Meinung des anderen zu unterdrücken. Ich breche in diesem Fall und auch sonst bei irgendeinem Krieg, keine Lanze für irgendeine Partei. Ich sehe Idioten, Idioten auf beiden Seiten und unfähige Kriegstreiber im Westen, die anstatt regulierend einzugreifen und das Leid der Menschen dort unten in diesen beiden Ländern zu beenden, lieber Öl ins Feuer gießen, um ihre eigenen debilen Interessen voranzutreiben.

RSS-Feed abonnieren