R.I.P. Robert Anton Wilson

Hagbard Celine ist mit Sicherheit seine bekannteste Romanfigur. In der Illuminatus-Triologie nehmen uns Robert Anton Wilson und sein Co-Autor Robert Shea mit auf eine Reise voller Verschwörungstheorien, durchgeknallt, herrlich unterhaltend. Wer hat sie nicht verschlungen. 😉

Nach offiziellen Meldungen, ist Robert Anton Wilson heute nach längerer Krankheit verstorben. R.I.P. Es gibt allerdings auch Gerüchte, die besagen, dass er gestern Abend noch auf einem goldenen U-Boot gesehen wurde. Ich bin ja der Meinung, da wird was vertuscht. 😉

(via)

,

2 Antworten zu “R.I.P. Robert Anton Wilson”

  1. guan sagt:

    ich bin mir sicher, dass wir uns alle dort dann auf dem güldenen deck wieder einfinden werden (wenn wir alle mal diesem ‘höllenschlund matrix’ entwichen sein sollten), um dann miteinander eine wirklich abgefahrene party zu feiern…

  2. Chris sagt:

    Das ist mal ein feiner Nachruf guan. :)

RSS-Feed abonnieren