Rechner geröstet …

So jedenfalls sah es zu Beginn aus, der Rechner meiner Frau compilierte noch lustig vor sich hin, hatte auch schon ein paar Reboots hinter sich und später plötzlich schaltete er ab und das wars erst einmal.

Meine Frau trafs wie ein Schlag, ok das Netzteil wars — Glück gehabt, vorerst jedenfalls. Am gleichen Tag, Abends, Heimkino läuft, da hängt auch schon nach einer Weile der Film. Na ja kann passieren, vielleicht irgendetwas nicht an der Scheibe in Ordnung. Gesagt getan, Player beendet, X-Server hängt. Mmh — auch das bringt einen nicht unbedingt aus der Fassung, wenn man denn Programme mit Gewalt beendet. Aber der Aufruf der Prozessanzeige etc. verschlimmerte die Lage nur, bis überhaupt nichts mehr lief — ein totaler freeze des Systems.

Das alleine machte mir schon Sorgen, denn wir reden hier ja nicht von Windows, sondern von einem echten OS (ok die Spitze mußte sein, bei dem Ärger 😉 ), egal jedenfalls — reset, boot … und oh shit der Compi bootet nicht weiter und zeigt zudem seltsame Dinge im Bios an.

Zwei, drei weitere Tests — das Problem ist reproduzierbar, der erste Gedanke eines Fehlers am Mainboard lag nahe. Glück im Unglück, ich zog mal testweise einige Komponenten ab — letztendlich war es die Festplatte(seltsamerweise denkt man an diese immer als letztes).

Ein zuvor durchgeführter Test mit dem Tool des Herstellers brachte jedoch keine Ergebnisse, last not least schien es ein Schaden in der Laufwerksmechanik zu sein der nur sporadisch auftrat(ein Jahr zuvor, aber da machte man sich keine weiteren Gedanken drüber).
Glück, das es nur die Platte war — Pech das das nötige Kleingeld fehlte(ja wir sind keine schwerreichen Blogger 😉 ). Überraschend jedoch sprang Chris in die Bresche und half mit einer Platte aus.

Danke noch mal auf diesem Weg, insbesondere von meiner Frau :)

Eine Antwort zu “Rechner geröstet …”

  1. Chris sagt:

    Freut mich, wenn es wieder läuft. :)

RSS-Feed abonnieren