(Realitätsfremde)²

Wie äußert sich diese bei den ÖR? Nun durch Aussagen wie 99% der Privatshaushalte betrifft das überhaupt nicht oder das ist Gerechtigkeit und betrifft alles Rundfunkempfänger. Sicherlich, weltweit gibts tausenderlei Dinge für die man irgendwo/irgendwann gebühren entrichten muß, aber auch nur dann, wenn man diese auch tatsächlich nutzt.

Die Realitätsfremde bei GEZ und ÖR beginnt dann, wenn man diese Kopfsteuer zum Selbsterhalt umdefiniert als Nutzungsgebühr. Dabei ist das ganze so einfach und kann nicht oft genug wiederholt werden, es gibt immer mehr Leute die verzichten auf Dudelfunk und Verblödungsstraher und diesen jenen Obolus aufzudrücken ist nicht gerecht, sondern antidemokratisch.
Wenn ich ein Motorad besitze und dieses abmelde, zahle ich dafür nichts mehr … klar? Nun dieses Motorad steht in meiner Garage und irgendwann einmal packt mich wieder die Lust damit zu fahren und ich melde es wieder an, vielleicht Jahre später. Aber dann, erst dann, bezahl ich wieder Steuern etc. dafür. Ich bezahle keineswegs für den bloßen Besitz des Motorads und der potentiellen Nutzungsmöglichkeit — mit letzterem definiert sich jedoch die Geldmachinerie der ÖR.

computerbase

3 Antworten zu “(Realitätsfremde)²”

  1. Maxx sagt:

    Das klingt so… richtig. Haette ich auch nicht besser ausdrucken koennen 😉

  2. spiefelwuetz sagt:

    Ich würde ja gerne meinen Obolus (griech=kleine Münze :D) entrichten, wenn ich statt Königshäuser Land auf und ab, Prominenten–Hochzeiten, Florian Silberar***, sry, –eisen, Beckmann, Kerner u.ä. Selbstdarsteller, Soaps der allerschlimmsten Machart, Knopp´sche Geschichtsklitterung usw., usf., ein richtig gutes TV geboten bekäme.
    Beim Hörfunk siehts genauso schlimm aus. Die sog. Service-Wellen der ö.r. Sender haben inzwischen den priv. Dudelfunk in punkto Qualität längst überholt.
    Selbst wenn der (unwahrscheinliche) Fall eintreten würde, für Computer keine Zwangsabgabe –äh– GEZ-Gebühr zu erheben, das nächste «neuartige Gerät» haben die Kassenwarte längst erfunden.

  3. Chris sagt:

    Die GEZ und Gerechtigkeit. Ach, den Spruch mit den Eunuchen lassen ich mal stecken…

RSS-Feed abonnieren