Raymond Crowe — Hand Shadows

Vielleicht wird der eine oder andere Leser es schon kennen — ich bin gestern das erste Mal drüber gestolpert. Raymond Crowe mit seinen Handschatten. Die Ente bekommen wir ja alle hin — aber das? 😀 Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag. Ich bin nun im Museum für Kommunikation, danach grillen und chillen im Garten von Arbeitskollegen. :)

, , ,

3 Antworten zu “Raymond Crowe — Hand Shadows”

  1. Oliver sagt:

    >danach grillen und chillen

    Viel Spaß :-)

  2. Chris sagt:

    Danke, und hier ein direkter Gruß aus dem Museum. Neben uns alte Knoche, ähm, Handys aus dem C-Netz und hier Internet. Und morsen kann ich jetzt auch. 😀

  3. phoibos sagt:

    viel spaß :) obwohl fürs museum das wetter zu geil ist… jedoch morsen können ist ne echter über-fähigkeit…

    hier noch ein video, das mich total positiv stimmte: Did You Know
    ist hier in diesem thread ein bischen fehl am platze, jedoch brauchte ich etwas, das mir zeigt, dass noch nicht hopfen und malz verloren ist (jaja, die depressiven wieder…). ich hab die tage mit vielen freunden, die jetzt lehrer sind, gesprochen, und alle sagen, die jugend von heute ist so unendlich dumm (als ob es zu der zeit, zu der wir jung waren, anders gewesen wäre…). trotz allem: ein beeindruckendes video.

    ciao
    phoibos

RSS-Feed abonnieren