Quo vadis Digg

Da tauschte man doch just bei Digg den Teufel mit Belzebub aus, sprich Microsoft kommt nun als Werbepartner zum Zuge und Google zieht den kürzeren. Mmh in puncto Online-Geschäften traue ich Google einfach mal den besseren Riecher zu, man erkennt wohl eher starke Tendenzen des Niedergangs der Community-News-Plattform. Microsoft darf sich also mal wieder online mit den Resten begnügen, der ewige Zweite eben :)

futurezone.orf

RSS-Feed abonnieren