Quo vadis Browser?

Mit dem Einzug der Techniken des «Web 2.0″ können nun fast sämtliche Aufgaben statt «nativ» auf dem Desktop auch im Browser erledigt werden. Von Online-Banking über Office-Anwendungen bis hin zu komplexen Spielen geht der Trend zur Browser-ware — mit allen Problemen, die denkbar sind.

CR136 — Web-Browser

Ein interessanter Podcast aus der Chaosradio Reihe, woher kam der Browser, wohin geht dieser. Was ist aktuell angesagt und besitzen Browser-basierte Anwendungen eine Zukunft? Ist dieser also tatsächlich die eierlegende Wollmilchsau gefragt und welche Risiken und Nebenwirkungen birgt diese Zentralisierung von Technologien? Ich denke regelmäßigen F!XMBR-Lesern wird zumindest unsere Haltung diesbezüglich bekannt sein, u.a. exemplarisch am momentanen primus inter pares Firefox gelegentlich erläutert 😉

Weitere Infos:

, ,

Eine Antwort zu “Quo vadis Browser?”

  1. Bernd sagt:

    Web-Applikationen stinken — sie sind der reinste Overkill in jeder hinsicht. Ferner sind sie unbequem in der Bedienung und laufen eher zäh als flott. Ich hoffe auf das baldige aus dieser Katastrophen.

RSS-Feed abonnieren